Pflegeschule Daun sichert die Pflegeausbildung der Zukunft

Daun. Ab 2020 bietet die Pflegeschule Daun die neue Ausbildung zu Pflegefachfrau und Pflegefachmann an. Der erfolgreiche Abschluss öffnet den Absolventen europaweit alle Türen zu krisensicheren Arbeitsplätzen und zu Studiengängen im Gesundheitswesen und in der Alten- und Behindertenhilfe.

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz 2020 werden die alten Pflegeausbildungen Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger zu einer umfassenden neuen Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann zusammengeführt. Neue sektorenübergreifende Strukturen in der Pflegeausbildung sind unerlässlich. Aus der Altenpflege- und der Krankenpflegeschule Maria Hilf entsteht die Pflegeschule Daun.  

Neue trägerschaft für Pflegeschule Daun

Die Pflegeschule Daun wird in eine neue zukunftsorientierte Trägerschaft übergeleitet. Die bisherigen Träger der Pflegeschulen Maria Hilf, die Krankenhaus Maria Hilf GmbH und die Gesellschaft der Katharinenschwestern mbH, gründeten am 20. August gemeinsam mit der St. Raphael Alten- und Behindertenhilfe GmbH, dem Caritasverband Westeifel und dem Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück das »Katholische Bildungsnetzwerk für Pflegeberufe Eifel-Mosel GmbH«. Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit der Pflegeschulen Maria Hilf mit ihren über 50 Kooperationspartnern in der Region soll nicht nur fortgesetzt, sondern noch intensiviert werden. So wird als nächster Schritt am 16. September ein Ausbildungsverbund für Pflegeberufe für die Eifel-Mosel-Region gebildet.

Eng verzahnte und koordinierte Ausbildung als Ziel

Zielsetzung ist es, eine eng verzahnte und koordinierte Ausbildung in den fachpraktischen Ausbildungsorten Krankenhaus, Altenheim, Ambulante Pflege, Psychiatrische Pflege und Kinderkrankenpflege zu gestalten, um eine erfolgreiche Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann zu erreichen. Die zertifizierte Pflegeschule Daun wird bedarfsorientierte, förderfähige und zukunftsweisende Qualifizierungs-, Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in Abstimmung mit allen Kooperationspartnern anbieten. Durch neue Unterrichtsformen wie »Blended Learning« und »Problemorientiertes Lernen« werden die Absolventen der Maßnahmen auf ihre zukünftigen beruflichen Anforderungen vorbereitet und die Motivation für ein lebensbegleitendes Lernen gefördert.
Diese zukunftsweisenden Schritte der Pflegeschule Daun sichern eine ausreichende Anzahl von gut qualifizierten Pflegekräften für die Menschen in unserer Eifel-Mosel Region und sind ein entscheidender Baustein der Daseinsvorsorge.

Folgende Ausbildungen können an der Pflegeschule Daun absolviert werden:

  • Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann, Ausbildungsdauer drei Jahre mit den  Schwerpunkten:  stationäre Akutpflege, ambulante Langzeitpflege, stationäre Langzeitpflege sowie die  Spezialisierung Altenpflege im dritten Ausbildungsjahr
  • Duales Studium »Health Care Studies« B.sc. Hamburger Fernhochschule
  • Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/Altenpflegehelferin, Ausbildungsdauer ein Jahr,     zertifiziert nach AZAV
  • Duales Studium »Klinische Pflege« in Zusammenarbeit mit der Universität Trier

 

Hinzu kommt ein Angebot weiterer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen: 

  • Weiterbildung zur/zum Praxisanleiterin/Praxisanleiter in den Gesundheitsfachberufen
  • Kinästhetics Grund- und Aufbaukurse

 

 

Weitere Fortbildungsangebote finden in Kooperation mit „Lernstatt Zukunft - Institut für Bildung und Entwicklung im Diözesan-Caritasverband Trier“ statt.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.