Reh getötet und Kopf abgetrennt

Polizei sucht Zeugen

Mehren. Ein Fußgängerin fand das Tier zwischen Mehren und dem Biedenhof vermutlich kurz nach der Tat.

Eine erschreckende Entdeckung machte Sonja Thomas am vergangenen Samstag, 26. Juni, als sie mit ihrem Hund spazieren ging. Gegen 17 Uhr bemerkte sie auf einer Wiese zwischen Mehren und dem Biedenhof ein totes Rehwild liegen. Diesem hatten unbekannte Täter allerdings den Kopf abgetrennt und mitgenommen. Laut Polizei hatten die Täter das Reh scheinbar kurz vor dem Auffinden erlegt. "Der daraufhin gerufene, zuständige Jagdaufseher geht von keiner 'sachkundigen' Abtrennung des Kopfes aus, schließt aber ein Tier wie Wolf oder ähnliches aus", berichtete Sonja Thomas gegenüber dem Wochenspiegel. Bei dem Tier habe es sich um ein einjähriges weibliches Tier gehandelt, sagt sie. Die Polizei in Daun bittet Zeugen, sicht unter Tel. 06592-96260 zu melden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.