lmw

Sportliche Action rund ums Maar

Schalkenmehren. Am Samstag, 28. Juli, findet rund um das Schalkenmehrener Maar der 9. Vulkan-Cross-Triathlon statt. In diesem Jahr wird auch die Deutsche Meisterschaft wieder in der Eifel ausgetragen.

»Der Vulkan-Cross-Triathlon ist eine großartige Sportveranstaltung in einer einzigartigen Landschaft«, sagt Lothar Kaspers, Leiter des Organisationsteams in Schalkenmehren, stolz. Was die Veranstaltung besonders auszeichne, sei die Nähe zum Sportler, so Kaspers.
Der Vulkan-Cross-Triathlon sei auch eine gute Möglichkeit, die Region und das Gesundland zu vermarkten, da sind sich die Organisatoren, Sponsoren und Sportler einig. Der Unterschied zum klassischen Triathlon besteht darin, dass die Distanz auf dem Rad nicht mit einem Rennrad, sondern mit einem Mountainbike absolviert wird.

Zweite Deutsche Meisterschaft in der Eifel

Nach 2013 hat Schalkenmehren bereits das zweite Mal den Zuschlag für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft erhalten. »Wir haben eine anspruchsvolle Strecke und eine spektakuläre Landschaft«, meint Lothar Kaspers. Bereits jetzt, rund zweieinhalb Wochen vor dem Event, habe man schon das Doppelte an Anmeldungen erhalten als im letzten Jahr, freut sich der Leiter des Organisationsteams. »Was etwas hängt, ist momentan der Nachwuchsbereich«, so Kaspers. Die Nachfrage bei den Schüler- und Jugenddistanzen sei  gering, aber man hoffe, dass sich dies in den kommenden Jahren wieder verbessere.


Auch Kathrin Bayerschen vom Gesundland Vulkaneifel sieht den Vulkan-Cross-Triathlon als »eine der wichtigsten Ankerveranstaltungen in der Region«. Der Sportverein Schalkenmehren sei mit der Ausrichtung des ersten Vulkan-Cross-Triathlons ins kalte Wasser gesprungen, so Peter Hartogh, Ortsbürgermeister von Schalkenmehren. Daher freue es ihn umso mehr, dass die Veranstaltung nun für die ganze Region einen so wichtigen Stellenwert eingenommen habe.

Dreifacher Meister mit am Start

Mit von der Partie ist in Schalkenmehren unter anderem auch Jens Roth, der sich die letzten drei Meistertitel in Folge sichern konnte. Er sieht den Vulkan-Cross-Triathlon in Schalkenmehren als  seine ganz persönliche Geburtsstunde als Cross-Triathlet. »Es ist extrem wichtig für mich, dass die Deutsche Meisterschaft in Schalkenmehren stattfindet, und ich setze alles daran, am 28. Juli ganz oben zu stehen«, meint Roth.


Sein Trainer Marc Pschebizin findet die Strecke anspruchsvoll, aber  sie sei für jeden ohne langes Training zu schaffen. Der Trend ist laut Pschebizin in den letzten Jahren immer mehr in Richtung Cross und Erlebnis gegangen. Das könne man auch an den Strongmanruns sehen.  

Distanzen, Startgeld und Anmeldung:

  • Es stehen fünf unterschiedliche Distanzen (Deutsche Meisterschaft nicht mit eingeschlossen) und drei Staffeldistanzen zur Auswahl.
  • Das Startgeld beträgt, je nach Distanz, 22 bis 55 Euro.

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.