Versuchter Einbruch in Oberstadtfeld

Oberstadtfeld. In Oberstadtfeld hat sich ein Unbekannter Zutritt zu einem Einfamilienhaus verschafft, wurde bei der Tat aber von einem Bewohner des Hauses auf frischer Tat ertappt. Der Täter konnte fliehen, die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Am Montag, 25. Mai, gegen 03.30 Uhr, meldete sich ein Anwohner eines Einfamilienhauses in der Üdersdorfer Straße in Oberstadtfeld bei der Polizei und teilte mit, dass soeben ein bisher unbekannter Täter versucht habe, in das Haus einzudringen. Demnach hatte sich der Täter zu dem am Waldrand gelegenen und alleinstehenden Einfamilienhaus begeben und die lediglich geschlossene, aber nicht verschlossene, Hauseingangstüre mit Gewalt aufgedrückt. Die Aufnahme des Tatortes vor Ort durch die Polizeibeamten ergab, dass es möglich gewesen sein könnte, dass die Hauseingangstüre nicht richtig eingerastet war und sich somit leicht aufdrücken ließ. Durch das Geräusch der "aufspringenden" Haustür geweckt, begab sich der Zeuge zum Haupteingang und stellte die geöffnete Türe sowie eine sich fußläufig entfernende Person fest, so die Polizei. Eine genauere Beschreibung der flüchtenden Person war dem Zeugen aufgrund der Dunkelheit nicht möglich.

Durch die Beamten der Polizeiinspektion Daun wurde der Tatort aufgenommen, sowie umgehende Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Hinweise zur Tat oder sonstige mögliche Beobachtungen in diesem Zusammenhang an die Polizeiinspektion Daun, Tel. 06592/96260.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.