Alkohol am Steuer: 19-Jähriger verursacht zwei Unfälle

Gerolstein. Ein 19-Jähriger hat in der Nacht von Freitag auf Samstag betrunken gleich zwei Unfälle in Gerolstein gebaut.

Ein 19-jähriger Fahranfänger aus NRW sorgte in der Nacht von Freitag, 10. Mai, auf Samstag, 11. Mai, zwischen 0.35 und 0.40 Uhr gleich für zwei Verkehrsunfälle. Zunächst befuhr er mit einem Auto die B 410 von Lissingen kommend in Richtung Gerolstein. Am Kreisverkehr Sarresdorfer Straße/Raiffeisenstraße stieß er erst gegen ein Verkehrsschild und beschädigte dieses. Danach fuhr er laut Polizei um den Kreisverkehr herum, um wieder in Richtung Lissingen zu fahren. Im weiteren Verlauf kam der junge Fahrer noch in der Ortslage nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein ordnungsgemäß parkendes Fahrzeug. Dieses wurde so weit nach vorne geschoben, dass es noch gegen eine Straßenlaterne stieß und einen erheblichen Schaden erlitt. Das Auto des Unfallverursachers war nun auch so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde von den Polizeibeamten festgestellt, dass der Unfallverursacher betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Daher folgte die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheines, sowie die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.