Feierliches Gelöbnis in Gerolstein

Gerolstein. Das Informationstechnikbataillon 281 trat auf dem Brunnenplatz in Gerolstein zum feierlichen Gelöbnis an.

Am Donnerstag, 13. Juni, lud Oberstleutnant und Kommandeur Lars Thorsten Decker zum feierlichen Gelöbnis des Informationstechnikbataillons 281 auf den Brunnenplatz nach Gerolstein ein. In seiner Ansprache begrüßte Decker, der das Bataillon vor zwei Monaten übernahm, die zahlreich erschienenen Gäste aus Politik und Gesellschaft und nannte das feierliche Gelöbnis eine "besondere Ehre für die Soldaten". Verbandsgemeindebürgermeister Hans Peter Böffgen sprach in seiner Begrüßung von einem "ganz besonderen Ereignis" für ihn und stellte den Dienst der Bundeswehr für die Region, aber auch für die Demokratie als Ganzes, in den Vordergrund. "Die Soldaten leisten einen Dienst für unser Land und für uns alle", so Böffgen, denn Frieden und Freiheit seien nicht selbstverständlich. Musikalisch begleitet wurde das Gelöbnis vom Heeresmusikkorps Koblenz unter der Leitung von Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe. 

Alle, die mehr von der Arbeit des Bataillons erfahren möchten, können sich den 22. September in ihren Kalendern markieren, denn dann veranstaltet das Informationstechnikbataillon in Gerolstein einen Tag der offenen Tür mit abwechslungsreichem Programm für Groß und Klein. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.