Gerolstein: Kinder greifen 12-Jährigen an

19-Jähriger bedroht und beleidigt in Daun Polizisten

Gerolstein. Die Polizei rückte am Wochenende zu mehreren Auseinandersetzungen aus.

Gewalttaten haben die Polizei im Landkreis Vulkaneifel am Wochenende beschäftigt. Am gestrigen Samstag, 1. Mai, haben ein 12- und ein 13-jähriges Kind aus der VG Gerolstein im Gerolsteiner Kyllpark ein weiteres 12-jähriges Kind gewalttäitg attackiert. Die beiden jungen Täter waren laut Polizei gegen 18.07 Uhr mit ihren Fahrrädern in den Kyllpark gefahren, wo sie sich gezielt zu dem Opfer begaben es vom Fahrrad stießen. Danach hielt einer der beiden Täter das gemeinsame Opfer fest, während das andere Kind den Jungen in den Bauch boxte. Hintergrund sollen laut Polizei beleidigende Äußerungen des geschädigten Kindes gegenüber der Mutter des 13-jährigen Täters gewesen sein. Die 12- und 13-jährigen Täter konnten durch die Polizeibeamten ermittelt und Beisein der Eltern angetroffen werden. Hinweise zu dem Vorfall nehmen die Polizeiwache Gerolstein unter Tel. 06591-95260 und die Polizeiinspektion Daun unter Tel. 06592-96260 entgegen.

Bereits am Freitag, 30. März, kochten in Daun die Emotionen hoch. Gegen 19.50 Uhr meldeten Zeugen der Polizei eine Schlägerei unter Jugendlichen im Bereich der Apotheke in der Abt-Richard-Straße in Daun gemeldet. Die alarmierten Polizeibeamten trafen vor Ort einen 16-jähriger Jugendlichen aus der VG Daun und einen 19-jährigen Mann aus der VG Kelberg an. Beide wurden von Zeugen auseinandergehalten, um eine Schlägerei zu verhindern. Gegenüber den Polizisten waren sich die beiden einig, dass es sich nur um einen "Spaßkampf" handele. Da beide Personen unter Alkoholeinwirkung standen, sprachen die Polizisten Platzverweise gegen sei aus. Das sahen die beiden jungen Männer allerdings nicht ein, weswegen die Bematen die Platzverweise zwangsweise durchsetzten. Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen beleidigte und berdohte der 19-Jährige die Polizisten massiv verbal. Es wurden verschiedene Ermittlungsverfahren gegen die beiden Personen eingeleitet. Zeugen, welche die körperliche Auseinandersetzung der beiden Personen beobachtet haben oder sonstige Angaben zu den beiden Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Daun unter Tel. 06592-96260 in Verbindung zu setzen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.