Verwirrter Mann nachts im T-Shirt und mit Kerze unterwegs

Gerolstein. Ein verwirrter Mann wurde in der Nacht auf Mittwoch von Bundespolizisten am Gerolsteiner Bahnhof angetroffen. Er war trotz niedriger Temperaturen nur mit einem T-Shirt bekleidet und trug eine brennende Kerze bei sich.

In der Nacht zum Mittwoch stellte eine Streife des Bundespolizeireviers Prüm einen verwirrten Mann am Bahnhof in Gerolstein fest. Der 50-Jährige war, trotz der um den Gefrierpunkt liegenden Temperaturen, nur im T-Shirt unterwegs. Mit einer brennenden Kerze in der rechten Hand trotzte er am Bahnsteig den eisigen Temperaturen. Noch während der Überprüfung seiner Identität äußerte der Mann den Willen auf freiwillige Verbringung zur psychiatrischen Abteilung des Gerolsteiner Krankenhauses. Die Polizisten brachten den Mann seinem Wunsch entsprechend ohne erkennbare kältebedingte Gesundheitsbeeinträchtigungen um 00.50 Uhr in die Fachklinik.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.