Impfbus wechselt Standort

Hillesheim statt Gerolstein

Hillesheim. Aufgrund des großen Andrangs am vergangenen Samstag macht der Impfbus am morgigen Dienstag, 23. November, in Hillesheim statt Gerolstein Station. Einen Tag später ist er in Daun im Einsatz.

Eigentlich war die Impfaktion durch das mobile Team des Impfbusses am morgigen Dienstag, 23. November, im Rondell Gerolstein geplant. Nachdem die Impfaktion am vergangenen Samstag in Hillesheim aber von mehr als 1.000 Menschen wahrgenommen wurde, wurde die morgige Aktion aus organisatorischen Gründen ebenfalls nach Hillesheim verlegt. Gerolsteins Stadtbürgermeister Uwe Schneider: "Mit der entsprechenden Infrastruktur in der Markthalle (ehemaliges Impfzentrum) und dem eingespielten Team vor Ort wird ein für alle Beteiligten erträgliches Anstehen ermöglich." Am Samstag hatten die Impfwilligen teils mehrere Stunden gewartet. Die Termine des Impfbusses in Daun und Hillesheim hätten gezeigt, dass die gut gemeinte Impfaktion nach der neuerlichen Dynamik der Inzidenz und der Nachfrage nach der Booster-Impfung ohne eine gute Organisation und Infrastruktur nicht funktioniere, so Schneider.

Die morgige Impfaktion in Hillesheim findet von 9 bis 17 Uhr an/in der Markt- und Messehalle (Am Viehmarkt) statt. Außerdem macht der Impfbus am Mittwoch, 24. November, von 9 bis 17 Uhr vor dem Forum Daun Station. Es stehen die Vakzine von Johnson & Johnson und BioNTech zur Verfügung. Personen ab 12 Jahren können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eine Schutzimpfung erhalten. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren können das Impfangebot mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten wahrnehmen. Es werden sowohl Erstimpfungen, als auch Zweit- und Drittimpfungen (die sogenannten "Booster-Impfungen") durchgeführt. Voraussetzung für die Booster-Impfung ist, dass die Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt. Wichtig: Ausweis nicht vergessen!

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.