Frederik Scholl

Alkoholisiert, unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

Kreis Euskirchen. Die Polizei hat am Wochenende mehrere Alkoholfahrten registriert. Ein Fahrer stand zudem unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein.

Bilder

Foto: Fotolia (Symbolfoto)

Am Samstagabend (17. Dezember) gegen 23.50 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis über eine Trunkenheitsfahrt an der Straße "Am Wassersportsee" in Zülpich-Hoven. Vor Ort wurde eine 18-jährige Frau angetroffen, die beim Rangiervorgang mit ihrem Pkw eine Leitplanke touchierte. An der Leitplanke entstand kein Schaden. Gegenüber den Beamten räumte die 18-Jährige ein, Alkohol konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der Führerschein der 18-jährigen Frau wurde sichergestellt und die Weiterfahrt wurde ihr untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am Samstagmorgen (17. Dezember) gegen 9.35 Uhr kam es auf der Landstraße 194 bei Bad Münstereifel-Iversheim zu einem Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die L 194 von Bad Münstereifel kommend in Fahrtrichtung Euskirchen. Aus ungeklärter Ursache geriet er auf Höhe der Ortslage Iversheim auf gerader Strecke ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Im Grünstreifen kam der Pkw zum Stillstand. Vor Eintreffen der Polizei versuchte der 30-jährige Unfallverursacher, sich von der Unfallörtlichkeit zu entfernen. Er konnte im Nahbereich durch Polizeibeamte angetroffen werden. Während der Unfallaufnahme räumte er ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Weiterhin habe er erst kürzlich Betäubungsmittel konsumiert. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

In der Nacht von Freitag (16. Dezember) auf Samstag (17. Dezember) ereignete sich gegen 3.10 Uhr am sogenannten IPAS-Kreisverkehr bei Großbüllesheim (Landstraße 182/Landstraße 210) ein Verkehrsunfall. Eine 30-jährige Frau befuhr die L 182 von Heimerzheim kommend in Fahrtrichtung Euskirchen. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit fuhr sie entgegengesetzt der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr L 182/L 210 ein, fuhr dort über die Mittelinsel und kollidierte im Anschluss mit dem von Euskirchen kommenden in den Kreisverkehr einfahrenden 64-jährigen Pkw-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde die 30-jährige Pkw-Fahrerin schwer verletzt. Der 64-jährige Pkw-Fahrer sowie seine 63-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die drei Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei der 30-jährigen Unfallverursacherin einen Wert von 1,2 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde ihr die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 


Meistgelesen