Frederik Scholl

Fahranfänger in der Probezeit fährt 200 km/h - bei erlaubten 70

Nöthen. Ein 19-jähriger Fahranfänger hat auf der L165 zwischen Nöthen und Mechernich die erlaubte Höchstgeschwindigkeit fast um das Dreifache überschritten.
Bilder
Symbolfoto

Symbolfoto

Foto: Pixabay

Ein 19jähriger Fahranfänger aus Bad Münstereifel verwechselte die L165 zwischen Nöthen und Mechernich offenbar mit dem Nürburgring und überschritt die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um fast das Dreifache. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 200 km/h. Dass ihm ein Polizeifahrzeug auf den Fersen war bekam der junge Mann nicht mit. Erst als die Beamten sich mit Blaulicht und Anhaltezeichen bemerkbar machten stoppte der Raser. Jetzt erwarten ihn neben einer Nachschulung, zwei Punkte in Flensburg, drei Monate Fahrverbot sowie ein Bußgeld in Höhe von 1.400 Euro.


Meistgelesen