Frederik Scholl

Feuer in Mehrfamilienhaus - Schaden im mittleren sechsstelligen Bereich

Bad Münstereifel-Mahlberg. Vermutlich hat ein technischer Defekt in der Küche am Montagmittag zum Brand eines Mehrfamilienhauses geführt. Verletzt wurde niemand
Bilder
Symbofoto eines Feuerwehrautos

Symbofoto eines Feuerwehrautos

Foto: Pixabay

Montagnachmittag, 30. August, 13.30 Uhr, brannte in Bad Münstereifel-Mahlberg ein Mehrfamilienhaus in voller Ausdehnung. Die Bewohner des Hauses, die zum Zeitpunkt der Brandentstehung zuhause waren, konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich geschätzt. Nach abschließenden Ermittlungen der Brandermittler der Kreispolizeibehörde Euskirchen sowie einem Sachverständigen, wird die Küche als Brandentstehungsort angenommen. Wieso es zum Feuer kam, ist bislang unklar. Ein technischer Defekt in der Küche kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Ein Feuermelder machte die Anwohner auf den Brand aufmerksam. Versuche, das Feuer mit eigenen Mitteln zu löschen, schlugen fehl. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Michelsbergstraße voll gesperrt.