Frederik Scholl

Geldautomatenkooperation in Zülpich und Weilerswist stellt Bargeldversorgung sicher

Zülpich/Weilerswist. Nach zwei Geldautomatensprengungen kooperieren KSK Euskirchen und Voksbanken in Zülpich und Weilerswist.

Bilder
Am Montag, 13. Juni hatten Unbekannte einen Geldautomaten in Zülpich gesprengt.

Am Montag, 13. Juni hatten Unbekannte einen Geldautomaten in Zülpich gesprengt.

Foto: KSK Euskirchen

Nach der Geldautomatensprengung im Zülpicher Beratungscenter der Kreissparkasse Euskirchen am Montag, 13. Juni folgte nur einen Tag später eine weitere Sprengung von Geldautomaten der Weilerswister Filiale der Volksbank Rhein-Erft-Köln. Um weiterhin eine flächendeckende Bargeldversorgung in Zülpich und Weilerswist zu ermöglichen, stellen die Kreissparkasse Euskirchen, die Volksbank Euskirchen sowie die Volksbank Rhein-Erft-Köln folgende unbürokratische und schnelle Lösung vor: Kunden der Kreissparkasse Euskirchen können ab sofort gebührenfrei am Geldautomaten der Volksbank Euskirchen in Zülpich Bargeld abheben. Das gleiche gilt für die Kunden der Volksbank Rhein-Erft-Köln, welche sich an den Geldautomaten der Kreissparkasse Euskirchen in Weilerswist mit Bargeld versorgen können, ohne dass dafür eine Fremdgebühr erhoben wird. Die Gebührenbefreiung gilt solange, bis die Kreditinstitute für ihre Kunden in Weilerswist und Zülpich eine eigene Geldautomaten-Übergangslösung realisiert haben, teilten Udo Becker (Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen), Hans-Jürgen Lembicz (Vorstandssprecher Volksbank Euskirchen) und Markus Bärenfänger (Vorstands Volksbank Rhein-Erft-Köln) mit.