fs

Insgesamt vier Brände in der Innenstadt: Polizei ermittelt

In der Nacht zum heutigen Mittwoch, 20. Mai kam es in der Euskirchener Innenstadt zu insgesamt vier Bränden. Es entstand Sachschaden im unteren fünfstelligen Euro-Bereich. Ein Mann erlitt einen Schock. Nach Angaben der Polizei hatten bereits in der vorangegangenen Nacht auf den 19. Mai Unbekannte mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt.
Bilder
Symbolfoto: Pixabay

Symbolfoto: Pixabay

Gegen 4.22 Uhr bemerkte die Besatzung eines Streifenwagens im Zuge von Fahndungsmaßnahmen wegen dreier zuvor stattgefundenen Mülltonnenbränden im Bereich der Euskirchener Innenstadt (Carman-, Berger- und Kirchstraße) ein Feuer im Eingangsbereich eines Lebensmittelgeschäfts in der Mittelstraße. Das Feuer hatte bereits auf das Gebäude übergegriffen. Die beiden Bewohner der Räumlichkeiten über dem Geschäft konnten durch die Beamten geweckt werden. Sie verließen das Haus unverletzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Euskirchen gelöscht. Der zwischenzeitlich eintreffende Ladenbesitzer erlitt einen Schock und musste durch den vor Ort befindlichen Notarzt behandelt werden. Der Gesamtschaden aller Brände liegt im unteren fünfstelligen Euro-Bereich. Durch die Mülltonnenbrände wurden auch Hausfassaden beschädigt. Bei den Fahndungsmaßnahmen wurden in der heutigen Nacht zwei Personen angetroffen, die mit den Brandgeschehnissen in Zusammenhang stehen könnten. Diesbezügliche Ermittlungen wurden eingeleitet. Bereits in der Nacht zum 19. Mai waren in der Euskirchener Innenstadt mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt worden.