Frederik Scholl

Kutschfahrt endete mit vier Verletzten / Auch das Pferd musste behandelt werden

Dom-Esch. Bei einem Unfall mit einer Kutsche sind am Sonntag, 11. September, 13.40 Uhr, vier Insassen und das Kutschpferd verletzt worden.

Bilder
Die Kutschenfahrt endete mit vier verletzten Personen und einem verletzten Pferd.

Die Kutschenfahrt endete mit vier verletzten Personen und einem verletzten Pferd.

Foto: Polizei

Weil es sich vor einer Beregnungsanlage erschrocken hatte, scheute am gestrigen Sonntag, 11. September, 13.40 Uhr, ein Pferd, das vor eine Kutsche gespannt war. Das Pferdegespann fuhr aus Richtung "Sandgrubenweg" kommend den Weg "Am Ruhmut" entlang. Im weiteren Verlauf kippte die Kutsche um - und die vier Insassen stürzten aus dem Fahrzeug. Beim Sturz verletzen sich zwei Personen schwer, die anderen zwei Personen leicht. Die Kutsche schleuderte ins angrenzende Gebüsch und kam zum Stehen. Dort riss sich das Pferd von der Kutsche los und lief die Wege "Am Ruhmut" und "Elchstraße" bis zur "Dachsstraße" entlang. Aufgrund des Fahrbahnbelages der Dachsstraße (Asphalt), in Kombination mit dem Hufbeschlag des Pferdes, kam dieses dort zu Fall und wurde ebenfalls verletzt. Drei Personen kamen in Krankenhäuser. Die vierte Person suchte selbstständig einen Arzt auf. Das Pferd wurde mittels Pferdetransporter in eine Pferdeklinik verbracht.