SB

Marienschüler aus Euskirchen ist bester Lateiner

Beim NRW-Landeswettbewerb schneidet Linus Rode als Erster ab. Der Schüler der 9 b des Gymnasiums Marienschule in Euskirchen wird nun NRW beim Sprachenturnier des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen vertreten.
Bilder
Linus Rode gewann auf Landesebene und vertritt nun NRW beim bundesweiten Sprachturnier.

Linus Rode gewann auf Landesebene und vertritt nun NRW beim bundesweiten Sprachturnier.

Als in Paderborn die Landessieger des Fremdsprachenwettbewerbs Latein geehrt wurden, musste sich Linus Rode lange gedulden. Die Veranstalter hatten getreu dem Motto »das Beste zum Schluss« entschieden, die sechs besten Lateinschüler NRWs als Höhepunkt der Veranstaltung am Ende zu ehren. Umrahmt von einem vielfältigen Programm, das zeigte, wie lebendig Latein immer noch sein kann, wurden zunächst alle Gruppen und die im Einzelwettbewerb Zweit- und Drittplatzierten auf die Bühne gerufen, um ihre Preise in Empfang zu nehmen. Schließlich durfte dann auch Linus unter großem Beifall den Lohn für seine Bemühungen in Empfang nehmen: Neben einer Urkunde, einem Geldpreis und verschiedenen Sachpreisen, wie beispielsweise einer Münze aus dem vierten Jahrhundert nach Christus, erhielt er die Einladung für die nächste Runde, das bundesweite Sprachenturnier in Hennef.