fs

Markus Ramers als Landrat vereidigt

Markus Ramers ist gestern offiziell als Landrat des Kreises Euskirchen vereidigt worden.
Bilder
Video
Nach seiner Vereidigung im Kulturkino Vogelsang verabschiedete Landrat Markus Ramers (li.) seinen Amtsvorgänger Günter Rosenke (re.). Foto: Scholl

Nach seiner Vereidigung im Kulturkino Vogelsang verabschiedete Landrat Markus Ramers (li.) seinen Amtsvorgänger Günter Rosenke (re.). Foto: Scholl

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des neuen Kreistags ist gestern auch der neue Landrat des Kreises Euskirchen, Markus Ramers, vereidigt und in sein Amt eingeführt worden. Die Sitzung fand coronakonform im  Kulturkino in Vogelsang statt. Die ersten Tage an seinem neuen Arbeitsplatz im Kreishaus hatte Ramers bereits absolviert. »Ich habe die ersten drei Tage hinter mir. Ich kann mit Gewissheit schon nach wenigen Tagen sagen, das ist ein funktionierendes Team in der Kreisverwaltung, es ist eine kompetente und motivierte Mannschaft und ich bin sehr dankbar dafür, wie mich der allgemeine Vertreter Manfred Poth, die gesamte Führungsmannschaft und das ganze Team der Kreisverwaltung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, empfangen haben. Das hat mir die ersten Schritte sehr vereinfacht«, betonte Markus Ramers in seiner Antrittsrede. Gleichzeitig sei es sein Ziel gemeinsam mit dem neuen Kreistag zu arbeiten.

Krisenbewältigung und Blick nach vorne

Natürlich stehe zunächst die Bewältigung der Corona-Pandemie im Mittelpunkt. »Aber auf der anderen Seiten gibt es wichtige zukunftsweisen Themen, die wir nicht außer acht lassen dürfen«, so Ramers.
Im Rahmen der Sitzung wurde auch Ramers‘ Amtsvorgänger Günter Rosenke verabschiedet. Rosenke wünschte Ramers eine glückliche Hand und dem Kreistag ein hohes Durchhaltevermögen. »Denn es sind einige Themen in einer schwierigen Zeit zu bearbeiten und Sie haben sich vom Bürger wählen lassen um diese schwierigen Aufgaben zu meistern«, betonte Rosenke gegenüber seinem Nachfolger und dem Kreistag. Er werde den Fortschritt entspannt weiter beobachten und sich über die Ergebnisse freuen. Gewählt wurden im Rahmen der konstituierenden Sitzung unter anderem auch die stellvertretenden Landräte. Erster Stellvertreter wurde Leo Wolter,  (CDU), zweite Stellvertreterin  ist Christine Bär (SPD). Zudem wurden die ausgeschiedenen Kreistagsmitglieder würdevoll verabschiedet.