fs

Mehrere Festnahmen nach Raubüberfall

Nachdem es am 23. September in Wichterich zu einem Raubüberfall gekommen war, bei dem ein 23-jähriger Zülpicher verprügelt wurde, hat die Polizei jetzt mehrere Verdächtige festgenommen. Offenbar war die Tat geplant.
Bilder
Symbolfoto: Pixabay

Symbolfoto: Pixabay

Am 23. September, 21.45 Uhr, war es am Friedhof Wichterich zu einer Raubstraftat gekommen. Nach abschließenden Ermittlungen hatte sich eine 20-Jährige aus Swisttal mit einem 23-jährigen Zülpicher in ihrem Fahrzeug auf der Friedhofstraße verabredet. Als beide im Fahrzeug saßen, wurde plötzlich die Tür der Beifahrerseite aufgerissen und der Zülpicher hinaus auf die Straße gezogen. Hier schlugen und traten drei Männer auf den 23-Jährigen ein. Nachdem sie dem Zülpicher das Handy entrissen hatten, stiegen die Männer in das Fahrzeug der 20-Jährigen und flohen. Das Opfer fand Hilfe bei Anrainern, die dann die Polizei informierten. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten die Tatverdächtigen ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Nach Vernehmungen handelten die Tatverdächtigen gemeinsam. Die 20-Jährige diente offenbar als Lockvogel. Gegen einen 23-Jährigen Tatverdächtigen, ohne festen Wohnsitz, lag ein Haftbefehl vor. Der Haftbefehl wurde vollstreckt und der 23-Jährige einer Justizvollzugsanstalt übergeben. Ein 21-Jähriger aus Erftstadt, ein 19-jähriger Zülpicher sowie die 20-Jährige wurden nach ihren Vernehmungen entlassen.