fs

Nach Unfall mit quietschenden Reifen geflüchtet

Ein 26-jähriger Autofahrer aus Zülpich berührte beim Abbiegen einen Motorradfahrer, so dass dieser stürzte. Anstatt zu helfen, fuhr der Autofahrer mit quietschenen Reifen davon.
Bilder
Symbolfoto: Pixabay

Symbolfoto: Pixabay

Am Samstag, 24. August, 15.25 Uhr befuhr ein 26-Jähriger aus Zülpich mit einem Pkw den Gutenbergweg in Richtung Kirspenich. Nach Angaben von Zeugen berührte er beim Auffahren auf die Landstraße 11 einen stehenden Motorradfahrer. Dieser hatte sich auf der Linksabbiegespur der L11 eingeordnet um auf den Gutenbergweg nach links aufzufahren. Durch die Berührung stürzte der 53-Jährige Kradfahrer aus Euskirchen auf die Fahrbahn. Ohne sich weiter um das Unfallopfer zu kümmern flüchtete der Verursacher mit quietschenden Reifen in die Ortslage Kirspenich. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und konnten die Polizei zum Unfallverursacher leiten. Dessen Kontrolle ergab, dass der Zülpicher nicht nur ohne gültige Fahrerlaubnis, sondern auch unter Drogeneinfluss unterwegs war. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis. Entsprechende Blutproben wurden entnommen.


Meistgelesen