fs

Propellermaschine muss in Weizenfeld notlanden

Zwischen Flamersheim und Rheinbach musste am Samstag, 4. Mai, eine Propellermaschine notlanden. Die Insassen blieben unverletzt.
Bilder
Symbolfoto: Pixabay

Symbolfoto: Pixabay

Am Samstag, 4. Mai, gegen 14.30 Uhr, landete eine Propellermaschine außerplanmäßig zwischen Flamersheim und Rheinbach in einem Feld. An Bord befanden sich ein 62-jähriger Fluglehrer und sein 40-jähriger Flugschüler.  Beide blieben bei der Landung unverletzt. Bei einem Übungsflug, der vom Flugplatz Hangelar bei St. Augustin gestartet war, deuteten Motoraussetzer auf einen technischen Defekt hin, so dass sich der Fluglehrer zu der Außenlandung entschloss. Das leichte Sportflugzeug, welches bei der Landung unbeschädigt blieb, wurde später für den Abtransport teilweise demontiert und mit einem Lkw abtransportiert.