Andreas Bender

281 neue Bachelorstudierende an der Hochschule der Polizei

Hahn-Flughafen. 174 junge Männer und 107 junge Frauen nahmen am 4. Oktober ihr dreijähriges Bachelorstudium Polizeidienst an der Hochschule der Polizei RLP auf.
Bilder
Uwe Lederer, Direktor der Hochschule der Polizei RP, gratuliert Viktoria Lißek und Riccardo Leis zur Ernennung und gleichzeitig zum Geburtstag.

Uwe Lederer, Direktor der Hochschule der Polizei RP, gratuliert Viktoria Lißek und Riccardo Leis zur Ernennung und gleichzeitig zum Geburtstag.

Foto: HdP RLP

Das Studium ist nicht nur für Bewerberinnen und Bewerber aus Rheinland-Pfalz interessant. Zwar stammen 220 der neuen Studierenden aus Rheinland-Pfalz, die restlichen 61 Studierenden kommen jedoch aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen, Bayern, und dem Saarland; eine Studierende ist darüber hinaus im benachbarten Belgien wohnhaft.

 

Uwe Lederer, Direktor der Hochschule der Polizei RP, hatte zudem Gelegenheit, der neu ernannten Polizeikommissaranwärterin Viktoria Lißek und ihrem Mitstudierenden, Polizeikommissaranwärter Riccardo Leis, am Tag der Einstellung zum Geburtstag zu gratulieren. „Wir freuen uns auf ein spannendes und abwechslungsreiches Polizeistudium am Campus Hahn“, so die beiden neuen Polizeistudierenden.

 

Die angehenden Polizisten erwartet ein modernes und wissenschaftlich ausgerichtetes Bachelorstudium. Neben theoretischen Studienabschnitten beinhaltet es auch umfangreiche berufspraktischen Anteile. Rund 1500 Studierende befinden sich derzeit im Studium an der HdP. Sie lernen in zwölf Modulen alle Facetten des Polizeiberufes kennen. Hierzu gehören auch berufspraktische Anteile in den Polizeidienststellen des Landes.

 

Nach dem europaweit anerkannten Abschluss „Bachelor of Arts“ stehen den Polizeikommissarinnen und Polizeikommissaren vielfältige Verwendungen innerhalb der rheinland-pfälzischen Polizei offen: Ob Kriminalpolizei, Schutzpolizei, Wasserschutzpolizei oder Bereitschaftspolizei, in Abhängigkeit von den persönlichen Fähigkeiten und Neigungen bestehen viele Möglichkeiten einer Spezialisierung! Aktuell werden jährlich an zwei Terminen (jeweils erster Werktag im Mai und im Oktober) insgesamt 500 Polizeikommissaranwärterinnen und –anwärter für den Bachelorstudiengang Polizeidienst in Rheinland-Pfalz eingestellt. Die Bewerbungsfrist für den Einstellungstermin Mai 2023 läuft voraussichtlich noch bis zum 30. Dezember 2022, die Frist für die Einstellung im Oktober 2023 endet voraussichtlich am 28. Februar 2023.

 

https://www.polizei.rlp.de/de/karriere/


Meistgelesen