Andreas Bender

Absolventen in der Pflege starten ins Berufsleben

Simmern. Acht junge Menschen dürfen sich über das bestandene Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege an der Pflegeschule der Hunsrück Klinik freuen.
Bilder
Die frisch examinierten Pflegekräfte aus Simmern.

Die frisch examinierten Pflegekräfte aus Simmern.

Foto: Stiftung kreuznacher diakonie

Sechs junge Frauen und zwei junge Männer können sich über das bestandene Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege an der Pflegeschule der Hunsrück Klinik Simmern freuen. Sie starten nun in den Pflegealltag und können voller Tatendrang all das in den Beruf einbringen, was sie in den letzten drei Jahren in ihrer Ausbildung bei der Stiftung kreuznacher diakonie gelernt haben.

 

Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und Selbstständigkeit - das sind für Rita Funk, Schulleiterin der Pflegeschule in Simmern, Kompetenzen, die die Azubis in ihrer Ausbildung entwickelt haben. "Für die Examinierten beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Die Pflege ist ein Beruf, in dem man ein ganzes Leben lang lernt und sich weiterentwickelt. Ich wünsche ihnen viel Glück für die Zukunft, vielfältige Einblicke in verschiedene Einrichtungen und Durchhaltevermögen in einem so wunderbaren, aber auch herausfordernden Umfeld", ergänzt die Schulleiterin. Als letzter Jahrgang, der sein Examen nach dem Krankenpflegegesetz von 2004 abgelegt hat, bleiben der Hunsrück Klinik vier Prüflinge erhalten. Ein weiterer wechselt in die Langzeitpflege, zwei ziehen nach Koblenz und ein Absolvent nach Mainz. Die praktische Ausbildung fand größtenteils in der Hunsrück Klinik statt. Ergänzt wurde dieser Teil durch Außeneinsätze in den Sozialstationen der Stiftung kreuznacher diakonie.

 

Auch der Klassenlehrer des Jahresgangs, Heinrich Keienburg, ist mächtig stolz auf seine Schützlinge: "Eine Ausbildung in der Pflege bietet Raum für Spezialisierung und individuelle Stärken. Jeder Auszubildende hat die Möglichkeit, seinen eigenen Weg zu gehen. Die Auszubildenden dabei zu unterstützen, ist eine tolle Aufgabe. Ich freue mich, dass unsere Branche nun so gut ausgebildete Verstärkung bekommt." Simon Mähringer-Kunz und Alina Struch, zwei der frisch Examinierten, die der Hunsrück Klinik erhalten bleiben, freuen sich, dass sie den Abschluss nun in der Tasche haben: "Wir haben in unserer Ausbildung viel gelernt und durften tolle Menschen kennenlernen. Wir sind gespannt, was uns in Zukunft erwartet und wie die Zusammenarbeit wird." Offizielle endet die Ausbildung mit einem Abschlussgottesdienst mit Pfarrerin Lenz und Pastoralreferentin Forster und der anschließenden Zeugnis- bzw. Urkundenübergabe durch die Prüfungsvorsitzende Ursula Kuhlmann.

 

Die Pflegeschule an der Hunsrück Klinik Simmern bietet jährlich 25 Plätze in der generalistischen Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann. Als qualitativ hohe Ausbildung fasst die Generalistik drei Pflegefachberufe zusammen. Der europaweit anerkannte Berufsabschluss bietet den Absolventen auch im europäischen Ausland gute berufliche Chancen und Möglichkeiten.

Nähre Informationen zur Gesundheits- und Pflegeschule in Simmern und der Ausbildung unter https://www.kreuznacherdiakonie.de/bildung/gesundheits-und-krankenpflegeschulen/simmern/