Andreas Bender

ADAC Eifelrundfahrt legte Pause in Boppard ein

Boppard. Am vergangenen Samstag legte die 10. ADAC Eifelrundfahrt im Rahmen ihrer "ADAC Nordrhein Classics" zur Mittagszeit einen Stopp in Boppard ein.
Bilder

Die Teilnehmer erreichten fast pünktlich um 11.30 Uhr den Bopparder Marktplatz und die vielen Schaulustigen nutzten die Gelegenheit, die tollsten Oldtimer auf dem Marktplatz zu bestaunen. An zwei Tagen tourte die Gruppe mit ihren 83 Teilnehmern durch das Mittelrheintal, in den Hunsrück und in die Eifel. Mit dabei waren tollkühne Kisten wie z. B. der Packard 5.3, das Mercedes 220 Cabrio A, das wunderschöne blau-weiße BMW 327/28 Sportcabriolet, der VW Käfer 1200 Ovali oder der Jaguar E – Type Roadster, um nur einige zu nennen. In Boppard angekommen, galt es den Stopp abstempeln zu lassen und eine Aufgabe, in Form eines Ballspiels zu erfüllen.

 

Seitens der Tourist Information Boppard gab es für jeden Fahrer ein Infopaket mit Informationen über die Stadt, sowie einen kleinen Willkommensgruß. Danach erkundeten die Automobil-Besitzer die Stadt oder ließen sich in der heimischen Gastronomie für die Weiterfahrt stärken. Ab 14 Uhr verließen die ersten Wagen den Marktlatz und auch das Orga-Team machte sich auf den Weg zur nächsten Station, St. Goar.

 

Als Feedback erreichten die Tourist Information Boppard ein großer Dank für den herzlichen Empfang und die Unterstützung bei den Vorbereitungen, sowie bei der Durchführung. Allen hat die schönste Stadt am Mittelrhein gefallen und daher kündigten sie heute schon den nächsten Besuch in Boppard an. Trotz dichter Bewölkung und kühleren Temperaturen war es ein rundum gelungener Besuch und ein weiterer wunderschöner Tag in der Perle am Rhein.