Andreas Bender

Bopparder Jugenddelegation in Brasilien angekommen 

Boppard / Arroio do Meio. Nach einem zwölfstündigen Flug ist die Bopparder Jugenddelegation mit Bürgermeister Jörg Haseneier wohlbehalten in Brasilien gelandet.
Bilder

Am Flughafen von Porto Alegre wurden sie herzlich von Mitgliedern des "Circulo de amigos de Boppard" begrüßt, bevor es mit dem Bus weiterging in die 120 Kilometer entfernte Partnerstadt Arroio do Meio. Dort angekommen, warteten schon die Gastfamilien auf die Jugendlichen aus Boppard und hießen sie willkommen. Seit Wochen hatten sich die Familien aus Arroio do Meio schon auf den Besuch aus der deutschen Partnerstadt am Rhein gefreut. Die Jugendlichen und ihre Gastfamilien hatten sich im Vorfeld schon über Chats und Telefon kennengelernt. In Arroio do Meio gab es erstmal ein gemeinsames Mittagessen, und die Jugendlichen fühlten sich gleich gut aufgenommen.

 

Natürlich stand ganz zu Beginn das Kennenlernen von Boppards Partnerstadt mit auf dem Programm. Der Mittwochmorgen begann mit einem Empfang vor der Stadtverwaltung in Arroio do Meio. Ein Rundgang durch die Stadt führte die Delegation unter anderem zur Kirche, zum Wahrzeichen der Partnerschaft der beiden Städte, zum Museum, zur Rua Coberta, zum Markt und zum Haus des Handwerks. Der Nachmittag stand dann im Zeichen des Kunsthandwerks: Bei einem Keramik-Workshop in der Keramikwerkstatt von Arroio do Meio konnten die Teilnehmer der Reisegruppe ihre Kreativität unter Beweis stellen.

 

Die Bopparder Jugenddelegation wird zehn Tage in Boppards Partnerstadt verbringen. Am 29. Oktober kehrt die Gruppe wieder zurück. Sicher werden viele neue Kontakte geknüpft worden sein. Im Juli 2023 wird die Jugenddelegation aus Arroio de Meio zum Gegenbesuch nach Boppard kommen.


Meistgelesen