rs

"Dienst am Jecken": Simmerner Malteser ziehen Bilanz

Der Straßenkarneval ist gleichzeitig auch die heiße Phase der Sanitätsdienste für die ehrenamtlichen Sanitätskräfte der Malteser Simmern. Bei zahlreichen Karnevalsumzügen, -partys, -sitzungen stellten die ausgebildeten Sanitäter auch in diesem Jahr wieder die sanitätsdienstliche Versorgung der Jecken sicher.
Bilder

Wie in den vergangenen Jahren auch war der große Karnevalsumzug in Simmern mit anschließender Party in der Hunsrückhalle einer der größten Einsätze in der fünften Jahreszeit. 26 Einsatzkräfte, zwei Rettungswagen, eine mobile Unfallhilfsstation und drei Mannschaftswagen des Maltesers sorgten für die Sicherheit der zahlreichen Besucher und Teilnehmer am Umzug in Simmern. Bis zu fünf Trupps bestreifen die Simmerner Innenstadt während des Umzuges. Koordiniert wird dies alles vom Schlossplatz aus, wo die Führungskräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Maltesers den Überblick über die Lage behalten. Über 25 Hilfeleistungen zählte Christian Orth, Leiter Notfallvorsorge der Malteser Simmern, am Ende des Dienstes. „Viele Verletzungen können wir direkt vor Ort oder in unserer Unfallhilfsstation versorgen. Für schlimmere Fälle stehen zwei Rettungswagen bereit, die einen raschen Transport ins Krankenhaus garantieren.“, so Christian Orth. Wie jedes Jahr waren die meisten Patienten im Alter der Heranwachsenden. Übermäßiger Alkoholkonsum und die Folgen daraus machten dann die Inanspruchnahme der Malteser notwendig. „Die Veranstalter stehen im engen Kontakt mit den zuständigen Ordnungsbehörden und uns. Trotz der hohen Auflagen kann man dies nie ganz verhindern. Wir können an dieser Stelle nur an die Vernunft der Leute appellieren", so Orth. Eine enge Partnerschaft besteht zwischen den Maltesern in Bendorf, Waldalgesheim und Simmern. So wie die Malteser aus Bendorf und Waldalgesheim beim großen Karnevalsumzug in Simmern unterstützen, so machen sich auch jedes Jahr Sanitäter aus Simmern auf den Weg zu den Umzügen in Waldalgesheim und Bendorf/Sayn. Dadurch kommen die Simmerner Einsatzkräfte auf rund 240 Stunden ehrenamtlich geleisteten Sanitätsdienst in dieser Session. Das Team der Malteser Simmern sucht unentwegt nach neuen Helferinnen und Helfern. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.malteser-simmern.de