Andreas Bender

Förderbescheid für dritte Kindertagesstätte übergeben

Rheinböllen. Der Neubau der dritten Kindertagesstätte in Rheinböllen schreitet planmäßig voran.

Bilder
Fördermittelübergabe für die dritte Kita in Rheiböllen.

Fördermittelübergabe für die dritte Kita in Rheiböllen.

Foto: Dieter Diether

Im Mai 2020 beschloss der Stadtrat, das neue Haus für vier Gruppen in Holzbau- statt in Massivbauweise zu gestalten. Unter anderem ist für das Gebäude eine Fotovoltaikanlage vorgesehen. Zudem hat der Stadtrat die potenzielle Erweiterung für eine fünfte Gruppe vorgesehen, obwohl es dafür derzeit noch keine Landesförderung gibt.

 

Die ursprünglich veranschlagten Gestehungskosten von rund vier Millionen Euro sind durch die markant angezogenen Baupreise zwischenzeitlich Makulatur. Aktuell kann von 6,5 Millionen Euro ausgegangen werden. Umso mehr freute sich Stadtbürgermeisterin Bernadette Jourdant über den Förderbescheid des Landes. Mit 789 000 Euro unterstützt Rheinland-Pfalz den Neubau der Kindertageseinrichtung.

 

Es entsteht eine Kita mit 85 Plätzen, wovon deren 19 für unter Zweijährige vorgehalten werden, »damit die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet wird und unsere Kleinsten bestmöglich gefördert und betreut werden«, so Bildungsstaatssekretärin Bettina Brück anlässlich der Übergabe des Förderbescheids. Sie wies darauf hin, dass seit einigen Jahren immer mehr Eltern von ihrem Recht auf Kindertagesbetreuung Gebrauch machten, weshalb der Ausbau der Kitas im Lande stetig vorangeschritten sei.

 

Kommunen und Träger hätten dafür große Anstrengungen unternommen im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung. Die bestmögliche Unterstützung von Bund und Land müsse aber gewährleistet sein. Deshalb sieht der Landeshaushalt für 2022 mehr als 900 Millionen Euro für die frühkindliche Bildung vor.