rs

Internationaler Austausch am Campus Hahn

Anlässlich einer Internationalen Projektwoche waren kürzlich 34 Studierende und zehn Lehrkräfte der Polizei aus Bulgarien, Finnland, Frankreich, Estland, Litauen, Polen, Rumänien, Luxemburg, den Niederlanden und Spanien zu Gast an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz auf dem Campus Hahn.
Bilder
Polizeibeamte aus zehn verschiedenen Ländern trafen sich zum internationalen Austausch an der Hochschule der Polizei am Campus Hahn.

Polizeibeamte aus zehn verschiedenen Ländern trafen sich zum internationalen Austausch an der Hochschule der Polizei am Campus Hahn.

Im Rahmen der zweimal jährlich stattfindenden Veranstaltung tauschen sich die Teilnehmer Aufbau, Struktur und Organisation sowie in die rechtlichen Voraussetzungen der jeweiligen nationalen Polizeiarbeit aus. Parallel absolvieren andere Studierende des 9. Bachelorstudiengangs, die kurz vor dem Abschluss ihres Studiums an der Hochschule der Polizei stehen, ein Praktikum im europäischen Ausland. Für das Zusammentreffen europäischer Polizeibeamte am Campus Hahn hatten die Studierenden selbst ein abwechslungsreiches Wochenprogramm erstellt. Schon gleich nach der Begrüßung durch den Leiter der Hochschule, Friedel Durben, machten sie ihre Gäste mit der Organisation der rheinland-pfälzischen Polizei vertraut und informierten über den Bachelorstudiengang Polizeidienst und das Leben und Wohnen am Campus Hahn. Einen Einblick in die Arbeit ihrer Kollegen aus den europäischen Nachbarländern erhielten im Gegenzug dann die Polizeikommissaranwärter gleich im Anschluss in den gemischten Arbeitsgruppen sowie beim Rundgang über den Campus. Neben dem Kennenlernen der vielfältigen Aufgaben der rheinland-pfälzischen Polizei, durfte aber auch ein Blick in die Kultur des Landes nicht fehlen. So standen neben dem Besuch der Bereitschaftspolizei in Wittlich-Wengerohr und dem Polizeipräsidium Trier, auch eine Exkursion nach Traben-Trarbach und eine Stadtführung in Trier auf dem Programm. Ein Fußball- und Hockeyturnier, bei dem international gemischte Teams gegeneinander antreten, rundete die interessante Woche am Campus Hahn ab, die mit einem „Internationalen Abend“ im Bistro Tatort Hahn endete.