Andreas Bender

Jungkatzen bei Wüschheim tot aufgefunden

Wüschheim. Grausiger Fund: Am Mittwoch, 23. November, wurden um 18 Uhr zwei tote Jungkatzen in einer REWE-Plastiktüte gefunden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bilder
In dieser Tasche wurden die Katzen gefunden.

In dieser Tasche wurden die Katzen gefunden.

Foto: Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis

Nachdem am 23. Oktober vier tote Katzenbabys in einer blauen Mülltüte in Reckershausen und am 31. Oktober weitere vier tote Katzen in einer Kiste in der Nähe des Ortes Roth aufgefunden wurden, wurde erneut eine Tüte mit zwei toten Jungkatzen gefunden.

 

Eine aufmerksame Autofahrerin entdeckte die Tasche am Straßenrand der L226, Gemarkung Wüschheim, in Höhe der Zufahrt zur Fahrtechnikanlage abgelegt. Es handelt sich um zwei weiß-graue Jungkatzen im Alter von circa drei bis vier Monaten. Die Katzen waren erst seit wenigen Stunden tot und offensichtlich keines natürlichen Todes gestorben. Die Plastiktüte wurde von einer Autofahrerin gefunden und gemeldet. Die Tüte lag am Straßenrand der L 226, Gemarkung Wüschheim, in Höhe der Zufahrt zur dortigen Fahrsicherheitsanlage.

 

Das Veterinäramt vermutet aufgrund der Auffindesituation sowie dem Aussehen und dem Zustand der Katzen einen Zusammenhang mit den beiden vorhergehenden Totfunden von Katzen. Die pathologischen Untersuchungsbefunde des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz ergaben, dass die acht Katzen aus den ersten beiden Funde erschlagen worden sind. Aufgrund dieses ungewöhnlichen Sachverhalts sucht die Polizei Simmern nach Augenzeugen.

 

Das Veterinäramt der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis und die Polizeiinspektion Simmern bitten die Bevölkerung um Unterstützung: Wo werden diese Katzen vermisst? Wer kann sachdienliche Hinweise in Bezug auf die Besitzerin/den Besitzer und die Entsorgung der Katzen geben?

 

Hinweise bitte per E-Mail an vetamt@rheinhunsrueck.de oder telefonisch an Frau Fieweger 0 67 61 / 82 810 oder Frau Emmerich 0 67 61 / 82 813 oder an die Polizeiinspektion Simmern, Telefon 0 67 61 / 92 10 oder pisimmern@polizei.rlp.de.


Meistgelesen