Robert Syska

Kicken für die Gleichberechtigung

Boppard. Seit 2019 unterstützt die Bopparder Stiftung »Kick for Help« ein Fußball-Projekt von Schriftsteller Dr. Martin Kämpchen in Indien.

Bilder
Dank der Unterstützung durch Kick for Help und die Schmitz-Stiftung ist das Fußball-Projekt auch für über das Jahr 2022 hinaus gesichert.

Dank der Unterstützung durch Kick for Help und die Schmitz-Stiftung ist das Fußball-Projekt auch für über das Jahr 2022 hinaus gesichert.

Foto: Privat

zur Bildergalerie

Der aus Boppard stammenden und in Indien lebenden Schriftsteller Dr. Martin Kämpchen organisiert in den Dörfern Ghosaldanga und Bishnubati in Westbengalen regelmäßiges Fußballtraining für rund 80 Jungen und Mädchen. Eng arbeitet Kick for Help mit dem »Freundeskreis Dorfentwicklung Ghosaldanga und Bishnubati« zusammen, der dort insbesondere die Bildungsarbeit vorantreibt.

 

Insgesamt hat Kick for Help die Entwicklungsarbeit vor Ort in den letzten drei Jahren mit 15 000 Euro unterstützt - nun kommen noch einmal 5 000 Euro hinzu: Die weltweit in der Entwicklungszusammenarbeit tätige Schmitz-Stiftung hat Kick for Help weitere Finanzmittel für das Fußballprojekt zur Verfügung gestellt. »Wir freuen uns sehr über diese großartige Unterstützung und Anerkennung unserer Arbeit«, sagt Stiftungsgrüner Norbert Neuser. »Damit können wir auch über 2022 hinaus das Fußballprojekt fortsetzen.« Insbesondere der Mädchenfußball könne sich damit in einer Gesellschaft, die weiterhin Mädchen und Frauen benachteilige, besser etablieren, so Neuser weiter.

 

Mehr Info unter: www.kick-for-help.de


Meistgelesen