Robert Syska

Kreistag: Kampagne "Gelobtes Land" geht weiter.

Rhein-Hunsrück-Kreis. Auf einstimmigen Beschluss des Kreistages wird die Initiative zur Fachkräftesicherung im Rhein-Hunsrück-Kreis um drei Jahre verlängert.
Bilder
Hannah Wagner ist seit fünf Jahren Projektleiterin und Gesicht der Kampagne.

Hannah Wagner ist seit fünf Jahren Projektleiterin und Gesicht der Kampagne.

Foto: Gelobtes Land

Seit September 2018 wirbt der Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück mit der Imagekampagne "Gelobtes Land" um Fachkräfte. Das Ziel: Junge Menschen und Familien für eine Rückkehr oder einen Zuzug in die Region zu begeistern. Fast 100 Unternehmen, die Verbandsgemeinden, die Stadt Boppard und die Kreisverwaltung beteiligen sich an der Kampagne.

Kreistag bewilligt zusätzliche Mittel

Am 10. Oktober stellte Projektleiterin Hannah Wagner im Kreistag die bisherigen Maßnahmen, Erfolge und Zahlen sowie das Konzept einer zweiten Projektphase vor: Angesiedelt beim Regionalrat Wirtschaft, wird die Projektstelle vom Landkreis finanziert. Angestrebt wurde jedoch nicht nur eine Verlängerung um drei weitere Jahre, sondern auch die Erweiterung um eine zusätzliche Teilzeitstelle für die Zuarbeit der Projektleitung. Einstimmig stimmten die Kreistagsmitgliedern zu. Damit geht die Kampagne auch im Zeitraum 2023 bis 2025 weiter, mit einem Budget von rund 280 000 Euro.

"Wir freuen uns sehr über das Vertrauen in unsere Arbeit und in die Kampagne: In den kommenden Monaten werden wir einige Aspekte und Maßnahmen weiterentwickeln, um künftig noch intensiver im Bereich Fachkräftesicherung und Standortmarketing zu agieren", so Hannah Wagner.


Meistgelesen