Andreas Bender

LKW verliert Betonteile auf A 61 

Emmleshausen. Am Dienstag, 20. September, kam es auf der A 61, Ausfahrt Emmelshausen, zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen, wobei sich eines überschlug.
Bilder
.

.

Foto: .

Gegen 5.20 Uhr befuhr ein LKW mit Auflieger die Auffahrt Emmelshausen, A 61, in Fahrtrichtung Köln. Der Auflieger war zu diesem Zeitpunkt mit Betonteilen beladen. Beim Auffahren auf die A 61 riss eine Kette, mit der die Betonteile im vorderen Bereich des Aufliegers gesichert waren. Die Betonteile fielen dann im Bereich des Einfädelungsstreifens und des rechten Fahrstreifens auf die Fahrbahn.

 

Durch den plötzlichen Ladungsverlust musste ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender LKW nach links ausweichen. Beim Ausweichen stieß dieser LKW mit einem Kleintransporter zusammen. Der Kleintransporter kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich in einer angrenzenden Böschung. Der Fahrer des Kleintransporter wurde durch den Unfall leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

 

Durch die notwendigen Bergungs- und Reinigungsarbeiten war der Bereich der Unfallstelle für etwa drei Stunden nur einspurig befahrbar. Es bildete sich hierdurch ein etwa drei Kilometer langer Rückstau. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte eine gerissene Kette den Ladungsverlust und somit das vorliegende Unfallgeschehen verursacht haben.

 

Ob es sich hierbei, um einen technischen Defekt oder um eine nicht ausreichende Sicherung der Ladung gehandelt hat, muß im Rahmen der weiteren Ermittlungen geklärt werden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich im mittleren fünfstelligen Bereich bewegen.