ab

Rentnerinnen und Rentner kommen sicher in Fahrt

Für Senioren, die viel mit dem Auto unterwegs sind oder regelmäßig ihre Enkelkinder, Freunde und Nachbarn durch die Gegend kutschieren (aber auch für alle anderen) bietet die Kreisverkehrswacht Rhein-Hunsrück auch in diesem Jahr wieder ein Fahrsicherheitstraining an. Sechs Termine sind zwischen April und Oktober angesetzt.
Bilder
Zum Fahrsicherheitstraining für Senioiren gehört auch der Bremsversuch bei der Glatteis-Simulation auf einer Edelstahlplatte. (Foto: Kreisverkehrswacht Rhein-Hunsrück)

Zum Fahrsicherheitstraining für Senioiren gehört auch der Bremsversuch bei der Glatteis-Simulation auf einer Edelstahlplatte. (Foto: Kreisverkehrswacht Rhein-Hunsrück)

Dabei können Senioren unter fachkundiger Anleitung verschiedene Gefahrensituationen im eigenen Auto durchspielen, sei es die Vollbremsung, das Ausweichmanöver oder eine Glatteis-Simulation (Info unter: www.verkehrswacht-rhein-hunsrueck.de). Noch gibt es freie Plätze für Freitag, 16. April, ab 9 Uhr auf der „Fahrtechnikanlage Hunsrück“ bei Wüschheim.
Bezüglich der aktuellen Covid-19-Lage werden alle Vorgaben der Bundes- und Landesregierung eingehalten. Teilnehmer denken bitte auch an Ihren Mund- und Nasenschutz! Für Anmeldungen und Fragen stehen Fahrsicherheitstrainer Gerd Lenhard (Tel. 0 67 64 / 90 82 80) und Seniorenbeirat Werner Lenhard (Tel. 0 67 61 / 47 14, werner.lenhard49@gmail.com) zur Verfügung. Weitere Termine in diesem Jahr: 14.Mai, 25.Juni, 6.August, 24.September, 22.Oktober.