Andreas Bender

Stimmungsvoller Neujahrsempfang im ZaP

Emmelshausen. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung von Bürgermeister Peter Unkel zum Neujahrsempfang der VG Hunsrück-Mittelrhein nach der Corona-Pause.
Bilder

Bürgermeister Peter Unkel skizzierte in seiner Neujahrsansprache im Rahmen einer Fotorevue die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen der vergangenen drei Jahre. Er dankte allen Akteuren, die im Rahmen der Fusion vertrauensvoll und sachorientiert kooperiert haben und machte deutlich, dass unsere Heimatregion "ganz vorne im Hunsrück" und im "Welterbe Oberes Mittelrheintal" inzwischen bereits ein gutes Stück zusammengewachsen ist. Förderlich hierbei war die Tatsache, dass beide vormaligen Verbandsgemeinden sehr ähnliche Verwaltungsstrukturen hatten, finanziell gleichermaßen gut aufgestellt waren und entlang der A 61 über eine starke, erfolgreiche Achse von Industrie- und Gewerbegebieten verfügen. Die Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein umfasst auf einer Fläche mit rund 234 km² drei Städte und 30 Ortsgemeinden mit rund 24 000 Einwohnern.

 

Nun gelte es, in diesen schwierigen Zeiten das Erreichte zu sichern und zukunftsfest auszubauen. Dazu gehören u. a. die Fortführung des umfassenden Modernisierungsprogramms in Sachen Kindertagesstätten, Schulen und Feuerwehren, die Ausweisung neuer Industrie- und Gewerbeflächen, die zahlreichen Projekte unserer Städte und Ortsgemeinden sowie die kosten- und arbeitsaufwendige Modernisierung unserer Wasser- und Abwasseranlagen, weitere Klimaschutzmaßnahmen, die Vorbereitung der BUGA 2029, das Hinwirken auf den Bau der Mittelrheinbrücke und die Gestaltung eines leistungsfähigen Gesundheitswesens.

 

Zum Abschluss seiner Neujahrsansprache bedankte sich Bürgermeister Peter Unkel bei allen Anwesenden für die stets gute, sachorientierte Zusammenarbeit und bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in vielfältiger Weise für unser Gemeinwesen eingesetzt haben. Dies sei der Schlüssel für die besonders hohe Lebensqualität und den Zusammenhalt in der Verbandsgemeinde, "zweifellos der schönsten Region weit und breit."


Meistgelesen