Andreas Bender

Tödlicher und schwerer Unfall im Hunsrück

Dill/Simmern. In der Gemarkung Dill kollidierte ein Fahrer mit Bäumen und verstarb an der Unfallstelle, bei Simmern wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Bilder
.

.

Foto: .

Nach bisherigem Kenntnisstand kam ein männlicher Verkehrsteilnehmer am 15. Juni gegen 19.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache von der Kreisstraße 2 (Gemarkung Dill), aus Sohrschied kommend von der Fahrbahn ab, berichtet die Polizei. Der alleinige Fahrzeuginsasse kollidierte anschließend mit mehreren Bäumen. Im Verlauf der medizinischen Versorgung verstarb der 45-jährige Fahrzeugführer an der Unfallstelle.

 

Ebenfalls am 15. Juni fuhr ein Motorradfahrer auf die B 50 an der Anschlussstelle Simmern-Mitte in Fahrtrichtung Kirchberg auf. Beim Auffahren auf die Bundesstraße übersah er vermutlich einen auf der durchgehenden Fahrbahn fahrenden Sattelzug. Wie die Polizei berichtet, geriet der Fahrer durch ein Ausweichmanöver ins Schlingern und prallte gegen den hinteren Kotflügel des Anhängers.

 

Hierdurch fiel der Fahrer zu Boden und wurde zum rechten Fahrbahnrand geschleudert. Er kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus.