Andreas Bender

Wochenendbericht der Polizei

Rhein-Hunsrück. Fürs vergangene Wochenende (9. bis 11. September) berichtet die Polizei von mehreren Unfällen. Die Polizei sucht Zeugen.
Bilder
.

.

Foto: .

Am Wochenende kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Simmern und Boppard zu mehreren Verkehrsunfällen, bei denen es jedoch nur bei Sachschäden blieb. Glück im Unglück hatte hierbei auch ein Fußgänger, der sich auf der Landstraße 205 in der Nähe der Ortschaft Beltheim befand. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kollidierte ein aus Richtung Beltheim kommender PKW mit dem dunkel gekleideten Fußgänger. Während am Fahrzeug Sachschaden entstand, blieb der Fahrer offensichtlich unverletzt.

 

Am Samstag kam es gegen 22 Uhr im Bereich der K93 zwischen Niederburg und Oberwesel zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichen beschädigt worden sind. Der Unfallverursacher entfernte sich hiernach unerlaubt von der Unfallstelle und befuhr anschließend mutmaßlich die K93 weiter in Richtung Oberwesel. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen schwarzen Mercedes SUV handeln, der an der Fahrzeugfront rechtsseitig beschädigt worden ist. In Oberwesel fand zu diesem Zeitpunkt das Feuerwerk zur "Nacht der 1000 Feuer" statt. Zeugen des Verkehrsunfalls oder Personen, die einen PKW mit entsprechender Beschädigung gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Boppard unter der Telefonnummer 0 67 42 / 80 90 zu melden.

 

Am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr kam es am Kulturhaus in Rheinböllen zu einem Verkehrsunfall, bei dem der geparkte PKW einer Hochzeitsgesellschaft massiv beschädigt wurde. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde durch den Zusammenstoß selbst im Frontbereich schwer beschädigt, setzte jedoch seine Fahrt mit einem defekten Vorderreifen in Richtung Innenstadt fort. Gäste der Hochzeit bemerkten bereits am Abend zuvor einen schwarzen BMW, welcher mehrmals die Schulstraße befuhr und dabei Driftübungen im dortigen Wendehammer durchführte. Diese Fahrzeugbeschreibung trifft auch auf die vor Ort vom Verursacher hinterlassenen Fahrzeugteile zu. Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Fahrzeug bzw. dem flüchtigen Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Simmern unter der 0 67 61 / 92 10 in Verbindung zu setzen.