Andreas Bender

Wochenendbericht der Polizei Boppard und Simmern

Für das vergangene Wochenende (13. bis 15. Mai) berichtet die Polizei Simmern und Boppard unter anderem vom Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss.

Bilder
.

.

Foto: .

Am Freitagabend wurde ein männlicher Fahrzeugführer mit seinem PKW in Kastellaun einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei ergaben sich Anhaltspunkte für eine aktuelle Beeinflussung durch Betäubungsmittel bei dem 44-Jährigen. Zur beweissicheren Feststellung der Betäubungsmittelkonzentration wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde der Führerschein des Betroffenen sichergestellt. Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige eingeleitet.

 

Am frühen Samstagabend wurde durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Simmern auf der B 327 bei Kappel ein Roller mit ungültigen Versicherungskennzeichen fahrend festgestellt. Beim Einschalten der Anhaltesignale beschleunigte der 17-jährige Fahrzeugführer stark und versuchte sich durch Flucht der Verkehrskontrolle zu entziehen. Nach kurzer Verfolgung konnte das Fahrzeug eingeholt und angehalten werden. Dabei wurde festgestellt, dass der verantwortliche Fahrzeugführer nicht im Besitz der benötigten Fahrerlaubnis war. Es wurden Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gegen ihn eingeleitet.

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 27-jähriger Fahrzeugführer in Kirchberg mit seinem PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Weil sich bei der Kontrolle Anzeichen auf eine aktuelle Alkoholisierung ergaben, wurde ihm ein Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 1,57 Promille. Neben einer Blutentnahme im Krankenhaus erfolgte die Sicherstellung von Führerschein und Fahrzeugschlüssel. Der alkoholisierte Fahrzeugführer muss sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten.

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3 Uhr erfolgte in Gemünden eine Verkehrskontrolle eines männlichen Fahrzeugführers, bei dem sich Anzeichen auf eine aktuelle Alkoholisierung ergaben. Ein deshalb durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Einleitung einer Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen den 43-jährigen Betroffenen.

 

Am Freitag kam es in der Zeit von 6.45 bis 15.30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz der BOMAG in Boppard-Buchholz. Hier touchierte ein unbekanntes Fahrzeug das geparkte Fahrzeug des Geschädigten am Fahrzeugheck. Hinweise an die Polizei Boppard unter 0 67 42 / 80 90 oder piboppard@polizei.rlp.de.

 

Am Freitag kam es auf der B327 bei der Anschlussstelle Buchholz in Fahrtrichtung Emmelshausen zu einer Gefahrenstelle durch Kies bzw. Beton. Die Örtlichkeit wurde durch Kräfte der Polizeiinspektion Boppard bis zum Eintreffen und Beseitigen der Verschmutzung durch die Straßenmeisterei abgesichert.

 

In der Nacht auf Sonntag wurde auf dem Bürgermeister-Syree Platz in Boppard ein herrenloser Hund aufgefunden. Dieser konnte nach einem Aufruf im Internet, morgens wieder an die besorgten Besitzer übergeben werden.