Andreas Bender

Wochenendbericht der Polizei Simmern

Hunsrück. Fürs vergangene Wochenende (26. bis 28. August) berichtet die Polizei Simmern von Verkehrsunfällen und Körperverletzungsdelikten.

Bilder
.

.

Foto: .

Sohren- Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Freitagvormittag kam es in Sohren zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Im Kreuzungsbereich der Hauptstraße übersah ein Fahrzeugführer einen von links kommenden und bevorrechtigten Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Hierbei wurde der Fahrzeugführer des Motorrades leicht verletzt. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

 

Kirchberg- Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Freitag, gegen 9 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug. Die Fahrzeugführerin eines PKW fuhr die K1 aus Kirchberg kommend in Fahrtrichtung Dillendorf. Als diese nach rechts abbiegen wollte, kam sie aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam im Graben zum Stehen. Die Fahrerin wurden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die örtliche Feuerwehr geborgen werden. Die K 1 war für eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt und zur weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht. Im Einsatz waren die örtliche Feuerwehr, sowie der Rettungsdienst und Polizei.

 

Mehrere Körperverletzungsdelikte

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Simmern zu insgesamt drei Körperverletzungsdelikten. Bei verschiedenen Feierlichkeiten kam es zu diversen Streitigkeiten der Gäste und infolge dessen zu körperlichen Auseinandersetzungen. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.