ab

Wolfgang Wagner neuer Präsident des Lions Club Hunsrück

Wolfgang Wagner aus Kirchberg hat trunusgemäß das Amt des Clubpräsidenten im Lions Club Hunsrück übernommen. Aufgrund der aktuellen COVID Lage fand die Übergabe im kleinen Rahmen statt. Der Präsident des vergangenen Jahres, Mario Kasper, blickt auf zwölf Monate zurück, die von den Auswirkungen und Beschränkungen in der Pandemie geprägt waren.
Bilder
V.l.: Der Pastpräsident Mario Kasper mit Familie sowie der neue Präsident Wolfgang Wagner mit Ehefrau Petra. (Foto: Lions Club Hunsrück)

V.l.: Der Pastpräsident Mario Kasper mit Familie sowie der neue Präsident Wolfgang Wagner mit Ehefrau Petra. (Foto: Lions Club Hunsrück)

Ein besonderes Highlight war auch im Lions Jahr 2020/2021 der Verkauf des Adventskalenders. Alle Exemplare waren innerhalb weniger Tage verkauft. Die Eirlöse wurde zu über 90% innerhalb der Region vergeben. Neben verschiedenen Kunst- und Kulturprojekten wurden im vergangenen Jahr Flüchtlingsprojekte, der neue Bikepark am Schmiedel und ein Mädchenfußball-Projekt der regionalen Stiftung 'Kick for help' in Ruanda unterstützt.  Daneben wurde eine neue Clubactivity gestartet. Der Lions Club wird im Rahmen clubinterner Aktionen zusammen mit Reiner Meutsch von Fly&Help eine Schule in einem Entwicklungsland finanzieren. Der scheidende Präsident ist sehr froh darüber, dass diese mit Lionsfreund Wolfgang Nass initiierte Activity bei einer Mitgliederversammlung umgehend die Unterstützung des gesamten Vorstandes und des Clubs erhalten hat. Somit ist auch die Basis dafür gelegt, dass der Fokus seines Lionsjahr, der in der Förderung von Kinder- und Jugendprojekten lag, nun auch in Zukunft mit einer internationalen Ausrichtung weitergeführt wird. Die ersten Beiträge aus den Reihen der Mitglieder sind schon eingegangen.  Das Lionsjahr 2021/2022 wird nun hoffentlich mehr Möglichkeiten für persönliche Treffen und gemeinsame Veranstaltungen und Aktivitäten bieten. Wolfgang Wagner wird im Rahmen seines Programmes entsprechende Akzente setzen und hat dafür interessante ReferentInnen akquirieren können. „Die aktuelle Corona Situation lässt mich hoffen, dass wir uns vor allem in den Sommermonaten wieder persönlich treffen können. Die steigende Impfquote verbunden mit einem umsichtigen Handeln wird dies ermöglichen“ ist sich der neue Präsident sicher. Neben den zahlreichen Charity Aktivitäten ist es ihm auch ein besonderes Anliegen nach der langen Phase der Abstinenz die Gemeinschaft erneut zu aktivieren und den Zusammenhalt im Club zu stärken. Der Ausgabetermin des Lions Adventskalenders 2021 wird in nächster Zeit festgelegt werden. Zahlreiche Sponsoren haben bereits ihre Zusage erteilt und auch in diesem Jahr werden damit Projekte aus der Region gefördert werden.  Mit dem neuen Präsidenten wird somit nun die über 50-jährige Clubgeschichte und das gemeinnützige Engagement in der Region fortgeführt.