81-jährige Fußgängerin verletzt und Scheune eingestürzt

Hunsrück/Nahe. Die Polizeiinspektionen Simmern und Boppard hatten am Wochenende wieder alle Hände voll zu tun. Das geht aus den Wochenendberichten (Freitag, 26. März, bis Sonntag, 28. März) der Polizei hervor.

Am Wochenende kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Boppard zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen mit Sachschaden. Davon waren vier unter Beteiligung von Wildtieren. Ferner ereigneten sich zwei Unfälle mit jeweils einer leicht verletzten Person.

Boppard: Unfall mit zwei PKW

Am Samstag gegen 12:30 Uhr befuhr eine 21-jährige Frau mit ihrem Pkw die B 9 aus Richtung Bad Salzig kommend. Ihr wurde durch eine andere 20-jährige Verkehrsteilnehmerin die Vorfahrt genommen und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die 21-jährige Fahrerin stand unter Schock und wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Beifahrer und die Unfallverursacherin blieben unverletzt.

Pfaffenheck: Auffahrunfall

Am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr befuhren ein 83-jähriger Mann mit seiner 69-jährigen Beifahrerin und eine dahinter befindliche 23-jährige Fahrzeugführerin die L 214 in Fahrtrichtung Boppard-Buchholz. Der Mann bremste verkehrsbedingt ab. Aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes fuhr die 23-Jährige auf den vorausfahrenden Pkw auf. Die 69-jährige Beifahrerin klagte über Rücken- und Nackenschmerzen. Die Unfallverursacherin und der Fahrer blieben unverletzt.

Boppard: Unfallflucht auf Parkplatz

Auf dem Parkplatz des Penny-Marktes in Boppard kam es am Freitagmorgen zwischen 09:00 Uhr und 09:30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein geparkter Pkw wurde durch ein unbekanntes flüchtiges Fahrzeug beschädigt. Es gibt keinerlei Hinweise auf das Fahrzeug bzw. den/die Verursacher/in.

Die Polizeiinspektion Boppard bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Tel. 0 67 42 /80 90 oder per Mail an piboppard@polizei.rlp.de

Simmern: Fußgängerin verletzt

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt eine 81-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen gegen 10 Uhr in der Straße Vor dem Tor, als sie beim Überqueren des Fußgängerüberweges von einem zu spät bremsenden LKW leicht touchiert wurde und deshalb zu Boden stürzte. Bei dem verantwortliche LKW - Fahrer, ein litauischer Staatsbürger, wurde vor Ort eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Ohlweiler: Kurve geschnitten

Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden waren die Folge eines Verkehrsunfalls am Freitagmorgen gegen 11.15 Uhr auf der K 3 bei Ohlweiler, als eine 20-jährige PKW-Führerin in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden PKW kollidierte. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt; sie mussten abgeschleppt werden.

Bergenhausen: Scheune eingestürzt

Am Samstagnachmittag wurde der Polizei Simmern zunächst ein Scheunenbrand im Kumbderweg in Bergenhausen gemeldet. Vor stellte sich aber heraus, dass dort an einem älteren Wohnhaus Teile einer baufälligen Scheune eingestürzt waren und eine größere Staubwolke verursacht hatten. In Absprache mit der Hausbesitzerin und der Feuerwehr wurde der Zugang zu dem Gebäudeteil gesperrt. Über den Abriss der Scheune muss das zuständige Bauamt entscheiden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.