kb

Charity-Weinkisten unter dem Hammer

Hunsrück/Nahe. Premiere bei der traditionellen Weinversteigerung des Verbandes der Prädikatsweingüter (VDP) an der Nahe: Gleich drei Charity-Weinkisten kommen am Sonntag, 23. September, bei der Weinversteigerung im Museum Römerhalle in Bad Kreuznach unter den Hammer.

Der gesamte Erlös der Charity-Weinkisten-Versteigerung ist für die »Prinz Albert II of Monaco Foundation« bestimmt, die sich für den Umwelt- und Klimaschutz stark macht.

Wer eine der Charity-Kisten ersteigert, darf sich auf ganz besondere Weingenüsse freuen, den die beteiligten VDP Weinguter von der Nahe, der Ahr, aus Rheinhessen und der Pfalz haben ganz besondere Weine aus ihren Schatzkammern für die gute Sache zur Verfügung gestellt, vom edelsüßen Spezialitäten bis zu trockenen Großen Gewächsen und besonderen Rieslingen in Magnumflaschen. »Mit der Versteigerung der Charity-Weinkisten geben wir der Versteigerung an der Nahe einen neuen Abschluss und Höhepunkt«, so Frank Schönleber, Vorsitzender des VDP Nahe, der auf viele Gebote hofft. Jeder Besucher darf auf die Charity-Kisten mitsteigern.

Weinversteigerung inklusive Vorprobe

Der Ablauf der Veranstaltung: 9 bis 11 Uhr: Vorprobe der Versteigerungsweine. 11.15 bis 13.30 Uhr: Versteigerung der Weine durch Auktionator Michael Prinz zu Salm-Salm. Während der Versteigerung, an der platzbedingt maximal rund 200 Personen teilnehmen können, wird von jedem Weingut ein Wein ausgeschenkt. Eintritt: 30 Euro pro Person. Kartenreservierung und weitere Info: E-Mail info@vdp-nahe.de.

Bild: Besondere Weinveranstaltung im besonderen Ambiente: die VDP Versteigerung in der Römerhalle in Bad Kreuznach.  Foto: Stefanie Böhm

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.