Coronavirus: Zwei Kitas in Boppard vorläufig geschlossen

Boppard. Die Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis hat die Kindertagesstätten Abendteuerland Boppard-Buchholz und Wunderland Boppard am Donnerstagnachmittag vorsorglich vorläufig geschlossen. Die Kita Soonwaldräuber Tiefenbach kann ihren Betrieb wieder aufnehmen, da der Befund des Kindes negativ ist.

Dieses Kind bleibt jedoch weiter in häuslicher Quarantäne, da es weiter ansteckungsverdächtig ist.

Grund für die vorsorgliche Schließung der  beiden Kitas ist ein Kontakt von drei Erzieherinnen zu einer Coronavirus infizierten Person. Das Gesundheitsamt wird diese Erzieherinnen testen und hat alle erforderlichen Schritte (Ermittlung Kontaktpersonen, usw.) eingeleitet. Erst wenn die Ergebnisse vorliegen, kann die weitere Vorgehensweise abgestimmt und entschieden werden.

Dier Kreisverwaltung bittet die Eltern, die betroffenen Kinder zu Hause zu lassen, aber auch die Geschwisterkinder nicht in die Kita oder die Schule zu schicken.

Die Zahl der infizierten Personen im Kreis beläuft sich momentan auf sechs.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.