Der FrauenPower-Bus kommt in den Rhein-Hunsrück-Kreis

Hunsrück/Nahe. Auf der Rundreise durch das Verbandsgebiet des Landfrauenverbandes Rheinland-Nassau besucht der Frauenpower-Bus in der kommenden Woche (5. bis 10. Juli) auch den Rhein-Hunsrück-Kreis.

Die Perspektiven für ein gutes Leben der Menschen im ländlichen Raum und der Erhalt lebendiger Dörfer sind ein wichtiges Anliegen der Landfrauen. Anhand verschiedener Aktivitäten zeigen sie regelmäßig, dass sie eindrucksvoll für den ländlichen Raum einstehen.

Mit dem Leader-Projekt „Frauenpower - Heldinnen braucht das Land“ haben die Landfrauen in den 13 angeschlossenen LEADER-Regionen eine Kommunikationskampagne zu regional sehr unterschiedlichen Themen gestartet. Zentraler Baustein des Projektes ist der speziell für dieses Projekt kenntlich gemachte Bus, der farbenfroh und öffentlichkeitswirksam in den Regionen Station macht.

Termine des Busses

Montag, 5. Juli 2021 von 16 - 17 Uhr stellt sich Wolfgang Wagner, Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Kirchberg auf dem Marktplatz den Fragen der Landfrauen zum Thema: Was macht unseren Kreis/Verbandsgemeinde lebenswert?

Dienstag, 6. Juli 2021, ab 16 Uhr „Verbraucherinfos aufs Land gebracht“ Wochenmarkt in St. Goar, Rheinbalkon.

Mittwoch, 7. Juli 2021, 8 bis 12 Uhr „Verbraucherinfos aufs Land gebracht“, Wochenmarkt Kastellaun; Marktplatz

Donnerstag, 8. Juli 2021, 13 bis 15 Uhr Unterstützung der Geburtenstation, Hunsrück Klinik Simmern, Holzbacher Straße.

Samstag, 10 Juli 2021, ab 14 Uhr, Dichtelbach, an der Römerhalle Treffen mit den Landfrauen Dichtelbach sowie der Gartenexpertin und Botschafterin der VOR-TOUR der Hoffnung Heike Boomgaarden.

Gäste und Interessierte sind zu allen Terminen herzlich willkommen. Bei allen Stopps des FrauenPower-Busses wird auch die bundesweite Unterschriftenaktion des Deutschen Landfrauenverbandes (dlv), Berlin, durchgeführt, die eine Sicherstellung der wohnortnahen Geburtshilfe im ländlichen Raum fordert. Zudem wird eine Spendenbox der VOR-TOUR der Hoffnung aufgestellt, die krebs- und leukämiekranke Kinder unterstützt.

Weitere Informationen: LandFrauenverband Rhein-Hunsrück, Tel. 0 67 63 / 5 81 84 93, E-Mail: mail@landfrauen-rhein-hunsrueck.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.