Faktencheck-Kurse kostenlos besuchen!

Hunsrück/Nahe. Wie enttarnt man Fake-News? Wie kann jeder Bürger sich und andere vor Falschmeldungen schützen und helfen, diese einzudämmen? Bis zum 31. Mai 2020 können WochenSpiegel-Leserinnen und Leser an zwei Kurse in der Online-Akademie Reporterfabrik teilnehmen - kosterlos mit unserem Gutscheincode.

Eine Flut von Halbwahrheiten, Falschinformationen und bewusst verbreiteten Unwahrheiten verunsichert aktuell viele Bürgerinnen und Bürger. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sind gezielte Desinformationen, die speziell über Online-Medien und in Social-Media-Kanälen verbreitet werden, nicht nur ärgerlich, sondern sogar gefährlich. Sie stellen unter Umständen eine direkte Gefahr für Menschenleben dar. Was ist Fakt und was ist Fake? »CORRECTIV«, das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum, geht mit seinen »Faktenchecks« der Wahrheit nach.

Fakenews enttarnen - so geht's

Doch wie enttarnt man Fake-News? Wie kann jeder Bürger sich und andere vor Falschmeldungen schützen und helfen, diese einzudämmen? Bis zum 31. Mai 2020 können WochenSpiegel-Leserinnen und Leser kostenlos an zwei Kurse in der Online-Akademie Reporterfabrik teilnehmen. Tania Röttger, Leiterin CORRECTIV.Faktencheck, informiert in ihrem Workshop darüber, wie man Fakenews entdeckt. Über neue Suchtools in Social Media klärt Stefan Voß, Leiter dpa-Faktencheck, in seinem Kurs auf.

Der Gutscheincode zur Kurs-Teilnahme lautet C7I54PJUNSXB4S4U. Mehr zu den Kursen und wie Sie den Gutschein einlösen können, dies erfahren Sie hier: https://correctiv.org/aktion-faktencheck.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.