Flächenbrände und Feuer in Marienkapelle

Hunsrück/Nahe. Die anhaltende Trockenheit beschäftigte am Wochenende die Feuerwehren des Rhein- Hunsrück- Kreises. Sie mussten vier Flächenbränden in den Gemarkungen Woppenroth, Lindenschied, Kappel und Dichtelbach ausrücken.

Darüber hinaus wurden am Freitagabend, 5. Juli, gegen 19.24 Uhr, in der Gemarkung Kirchberg Industriepark im Bereich Wendehammer/ Werner-von-Siemens-Straße drei nahe beieinanderliegende Flächenbrände gemeldet. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Kurze Zeit später (6. Juli, gegen 2.03 Uhr) wurde in der Nähe zu den vorherigen Brandorten, am Radweg Industriepark Kirchberg, ein herrenloser Kinderwagen in Brand gesetzt. Sachdienliche Hinweise zu den Bränden in der Gemarkung Kirchberg melden Sie bitte der Polizeiinspektion Simmern Tel.: 0 67 61 / 92 10.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde durch bislang unbekannte Täter eine Marienkapelle in der Gemarkung Wiebelsheim durch Feuer beschädigt. Das kirchliche Gebäude befindet sich am Wegesrand zwischen dem Industriegebiet und der Ortslage Wiebelsheim. Nach bisherigen Ermittlungen wurde ein in der Kapelle stehender Blumenstock in Brand gesetzt. Hierdurch wurde die Decke und die Wand verrußt. Neben dem Blumenstock wurden einige Kerzen in und außerhalb des Gebäudes auf den Boden geworfen. An der Kapelle ist ein Sachschaden von mindestens 800 Euro entstanden. Die Polizeiinspektion Boppard bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Telefon: 0 67 42 / 80 90.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.