Führerschein-Neuling verursacht Totalschaden

Hunsrück/Nahe. Ein 18-jähriger Fahranfänger hat heute Nacht auf der L 236 zwischen Hüffelsheim und Rüdesheim einen Unfall mit Totalschaden verursacht - der junge Mann war gerade mal seit einer halben Stunde volljährig.

Der 18-Jährige war gegen 0.30 Uhr auf der L 236 unterwegs, als er - vermutlich in Folge überhöhter Geschwindigkeit - nach einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort einen entgegenkommenden Pkw touchierte. Durch den Zusammenprall geriet das Fahrzeug des 18-Jährigen nach rechts in den Grünstreifen, rammte einen Baumstamm und überschlug sich.

Der Fahranfänger und sein ebenfalls 18-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die vier Insassen des entgegenkommenden Pkw bleiben unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 500 Euro. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.