Hunde-Köder mit Nägeln versetzt und ausgelegt

Hunsrück/Nahe. Hundebesitzer aufgepasst: Mehrere mit Metallnägeln präparierte Wurstköder sind auf einer Strecke von circa 800 Metern in Waldalgesheim an der Nahe entdeckt worden. Die Polizei ermittelt.

Im Wochenendgebiet Waldalgesheim wurden auf dem dortigen Grünstreifen des Fuchspfades am Morgen des 11. Mai von einem aufmerksamen Hundebesitzer auf einer Strecke von ca. 800 m mehrere mit Metallnägeln präparierte Wurstköder entdeckt. Ein Hund hat bereits einen Köder aufgenommen und befindet sich in veterinärärztlicher Behandlung.

Das Umweltkommissariat der Kriminalinspektion ermittelt in der Angelegenheit wegen eines Straftatbestandes gegen das Tierschutzgesetz und bittet alle Hundebesitzer, die in dem Wochenendgebiet unterwegs sind, ihre Vierbeiner angeleint zu führen und darauf zu achten, dass die Tiere möglichst keine Gegenstände vom Boden aufnehmen.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kriminalinspektion Bad Kreuznach, Ringstr. 3, 55543 Bad Kreuznach., Tel. 0671 / 88 11 100.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.