Livestream zum Thema Insektensterben am 14. April

Hunsrück/Nahe. Insekten sind für den Kreislauf der Natur elementar wichtig, haben keine große Lobby. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord macht deshalb das Insektensterben zum Thema – mit einem Livestream am Mittwoch, 14. April, ab 16 Uhr.

Was sind die Hauptursachen? Wie schlimm ist die Lage wirklich? Was kann man gegen das Insektensterben tun, um der negativen Entwicklung entgegenzuwirken? Diese Fragen wollen Prof. Dr. Klaus Fischer von der Universität Koblenz, Prof. Dr. Axel Hochkirch von der Universität Trier und Dr. Axel Schmidt von der Oberen Naturschutzbehörde beantworten.

Prof. Fischer wird zum Thema „Landwirtschaft und Insektenrückgang“ referieren, Prof. Hochkirch zum Thema „Gewinner und Verlierer des globalen Wandels“. Dr. Schmidt wird abschließend über den „Insektenrückgang in Naturschutzgebieten“ sprechen und „Ursachen und Maßnahmen“ beleuchten.

Der Livestream ist frei zugänglich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zu erreichen ist der Stream am Mittwoch, 14. April, ab 16 Uhr über https://youtu.be/G0BQWqzax4w.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.