Mac errichtet vier Impfzentren in Rheinland-Pfalz

Hunsrück/Nahe. Keine Messen, keine Ausstellungen - doch das Know-How des Messebauunternehmens Mac ist auch in Pandemie-Zeiten gefragt: Das Langenlonsheimer Unternehmen hat in den vergangenen Tagen Impfzentren in Bad Sobernheim, Simmern, Wörth und Kaiserslautern errichtet.

Klaus Pieper, Director Sales & Projectmanagement von Mac, betont dabei die Kurzfristigkeit der Realisierung. "Von der Anfrage über die Planung bis zur Fertigstellung sind gerade einmal eineinhalb Wochen vergangen", sagt Pieper. "Wir sind stolz auf den reibungslosen Ablauf und die hervorragende Teamleistung."

In Bad Sobernheim wurden im ehemaligen Realmarkt zwei Impfstraßen mit 26 Kabinen errichtet. Das Impfzentrum des Rhein-Hunsrück-Kreises, das im ehemaligen Sconto-Möbelmarkt in Simmern eingerichtet wurde, umfasst auch zwei Impfstraßen.

Bereits im Frühjahr war Mac für den Bau eines Corona-Hilfskrankenhauses für den Kreis Germersheim in Wörth zuständig. Nun realisierte das Messebauunternehmen in diesem Notkrankenhaus ein großes Impfzentrum. "Von mac-Seite ist alles fertig, die Impfungen können nach dem Probebetrieb losgehen", sagt Pieper.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.