Magdalena Meng ist neue Deutsche Edelsteinkönigin

Hunsrück/Nahe. Die Deutsche Edelsteinstraße hat eine neue Repräsentantin: Am 5. August wurde gegen 22 Uhr das Geheimnis um die neue Edelsteinkönigin im Rahmen eines hochkarätigen Krönungsabends im Stadttheater in Idar-Oberstein an der Deutschen Edelsteinstraße gelüftet: Die Deutsche Edelsteinkönigin 2012 bis 2014 heißt Magdalena Meng und kommt aus Idar-Oberstein.

Bevor sich die neue Majestät dem Publikum präsentierte, konnten die Gäste der Krönungsfeier ein abwechslungsreiches Gala-Programm genießen.

Neben musikalischem Hörgenuss von der Deutschen Edelsteinstraße ? dem Musikverein Mörschied und der Gesangs-Solistin Eva Sandschneider - konnten zwei international bekannte Show-Highlights für die Veranstaltung gewonnen werden. Die Zuschauer wurden in die Welt der Illusionen entführt.  "Die schnellste Entfesselung der Welt ? die Lex und Alina Quick-Change-Show"! bekannt u.a. aus der TV Show "Stars in der Manege" mit Heidi Klums "Germany´s Next Topmodels" zeitgte einen blitzschnellen Kostümwechsel per Excellance. Ein weiterer Programmhöhepunkt waren die Geschichten aus Sand. Katrin Weißensee beherrscht eine seltene Kunst und verzauberte mit ihrer Sandmalerei die Zuschauer im Stadttheater. Durchs Programm führten charmant und wortgewandt die beiden ehemaligen Deutschen Edelsteinköniginnen Carina Leyser und Carolin Totten.

Julia Heß, Deutsche Edelsteinkönigin 2010-2012, gewährte Einblicke in ihr königliches Fotoalbum und berichtete von ihren Erlebnissen und Begegnungen als Deutsche Edelsteinkönigin, bevor sie mit dem Ablegen der Edelsteinkrone Abschied nahm.

Zum Höhepunkt des Abends präsentierte sich ihre Nachfolgerin Magdalena Meng dem Publikum. Nach ihrer Krönung stellte sich Magdalena die I. mit ihrer Antrittsrede und in einem ersten Interview der Öffentlichkeit vor: Die 25-jährige studiert Edelstein- und Schmuckdesign an der Fachhochschule in Idar-Oberstein.

 

 

"Ich liebe es, Schmuck zu machen, zu tragen und auch zu präsentieren" so Magdalena ? ideale Voraussetzungen für ihr Amt als Deutsche Edelsteinkönigin.

Auch international konnte sie bereits Erfahrungen im Edelstein- und Schmuckbereich sammeln - so besuchte sie erst kürzlich eine Schmuckschule in Florenz. Privat ist sie sowohl kreativ als auch aktiv, denn zu ihren Hobbies gehören u.a. Zeichnen und Schwimmen. Doch Entspannung findet sie in der Schleiferei und am Werktisch beim Entwerfen von neuem Schmuck.

In ihrer zweijährigen Amtszeit wird Majestät Magdalena die Deutsche Edelsteinstraße auf zahlreichen Terminen im In- und Ausland vertreten. So wünscht sie sich für die nächsten Jahre, die Deutsche Edelsteinstraße überall gut zu repräsentieren. Das passt auch zu ihrem Lebensmotto von Johann Wolfgang von Goethe "Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten..."

Neu war in diesem Jahr hinsichtlich der Wahl der Deutschen Edelsteinkönigin, dass sich die Edelsteinkönigin in einem Casting der Jury ? bestehend aus Medienvertretern und Vorstandsmitgliedern des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße e.V. - beweisen musste. So stand bereits im Mai fest, dass Magdalena Meng die neue Deutsche Edelsteinkönigin wird. Ein Geheimnis, das sie über 3 Monate mit sich tragen durfte. Die Monate vor ihrem Amtsantritt hat Magdalena daher genutzt, sich intensiv auf ihr Amt vorzubereiten. Durch ihre Berufswahl und ihrer Passion zu den edlen Steinen ist sie bestens für ihre künftigen Aufgaben gewappnet.

Unterstützt wird die neue Majestät in ihrer Amtszeit nicht nur vom Förderverein Deutsche Edelsteinstraße e.V. sondern auch von drei Sponsoren, die für die zwei Jahre gewonnen werden konnten. Das Autohaus Barth & Frey stellt der Königin ein Elektrofahrzeug für ihre Auftritte zur Verfügung und der Salon Figaro kümmert sich um das angemessene Styling. Das smaragdfarbene Krönungskleid hat die Schneiderin Barbara Steitz entworfen und der Königin auf den Leib geschneidert.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.