Mehrere Unfälle: Auto überschlägt sich auf B50

Hunsrück/Nahe. Am Wochenende (9. bis 11. Juli) ereigneten sich unter anderem mehrere Unfälle, wie die Polizei berichtet. So überschlug sich auch ein PKW auf der B50 bei Nannhausen. Die Fahrerin verlor aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen die Kontrolle.

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Simmern insgesamt acht Verkehrsunfälle. Zweimal wurden Unfallfluchten auf Parkplätzen gemeldet, bei denen es bei Sachschäden blieb. Dreimal war Wildwechsel unfallursächlich. Bei drei weiteren Verkehrsunfällen kam es zu Personenschäden.

Unfall bei Pleizenhausen

Am Samstagvormittag kam es zu einem folgenschweren Auffahrunfall mit zwei PKW auf der L218 bei Pleizenhausen, bei denen beide Unfallbeteiligten leicht verletzt wurden. Es entstand hoher Sachschaden, die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Im Einsatz waren neben der Polizei auch der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr Simmern.

Unfall auf der B50

Am Samstagabend überschlug sich ein PKW auf der B50 bei Nannhausen. Die junge Fahrerin verlor aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen die Kontrolle über ihren PKW und prallte in eine Betonwand. Sie wurde hierbei leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Am PKW entstand Totalschaden. Die B50 musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Im Einsatz waren weiterhin der Rettungsdienst, die Feuerwehr Kirchberg sowie die Straßenmeisterei.

Unfall bei Neuerkirch

Zu einem Unfall nach einem Partybesuch kam es am frühen Sonntagmorgen auf einer Landstraße bei Neuerkirch. Der mit vier Personen besetzte PKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Feld. Während drei Insassen mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht wurden, flüchtete der verantwortliche Fahrer fußläufig von der Unfallstelle und entzog sich seiner Verantwortung. Etwa zwei Stunden später tauchte er alkoholisiert aus dem angrenzenden Feld wieder auf und wurde von der Polizei in Empfang genommen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung gegen Polizeibeamte

Am Freitagnachmittag wurde die Polizei zu einer renitenten Dame am Krankenhaus Simmern gerufen. Diese saß vor dem Haupteingang und beleidigte Patienten und Besucher. Einem Hausverbot des Krankenhauses kam sie nicht nach und wollte ihren eingenommenen Platz nicht verlassen. Nachdem sie auch einem polizeilichen Platzverweis nicht Folge leistete, wurde sie mit einfacher körperlicher Gewalt vom Gelände entfernt. Hierbei beleidigte sie unaufhörlich die eingesetzten Polizeibeamten und wehrte sich gegen die Maßnahme, in dem sie einen vollen Kaffeebecher über einen Beamten kippte. Die von ihm getragen Schutzweste verhinderte Schlimmeres.

Bericht der Polizei Boppard

Insgesamt kam es am Wochenende im Dienstgebiet der Polizei Boppard zu fünf Verkehrsunfällen mit Sachschäden. Zweimal entfernten sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Am Freitag, zwischen 9 und 15 Uhr, wurde Im Schäffersweyer, Boppard, ein geparkter PKW beschädigt. Zeugen können sich bei der Polizei Boppard melden (0 67 42 / 80 90). Der zweite Flüchtige wurde bereits durch einen aufmerksamen Zeugen gemeldet.

In den Abend-und Nachtstunden wurden die Streifen zu insgesamt 7 Ruhestörungen gerufen. In einem Fall konnte in der Oberstraße, Boppard, durch das rechtzeitige Einschreiten der Polizisten eine Schlägerei verhindert werden.

Zweimal wurde am Wochenende die Unterstützung der Feuerwehr benötigt. Am Samstag geriet auf dem Eisenbolz, Boppard, ein Traktor in Brand. Der Brand war schnell gelöscht, sodass es zu keinen Personen- oder Geländeschäden kam. Vermutlich war ein technischer Defekt die Ursache. Am Sonntagmorgen wurde ein umgestürzter Baum in Boppard Buchenau gemeldet, der die Straße Am Eisenberg versperrte. Die Feuerwehr Boppard beseitigte die Gefahrenstelle.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.